Follow

Mittwoch, 28. Juni 2017

London Diary: Hammersmith - Where to live & Brunch!


Ich habe seit dem letzten London Beitrag ein paar Nachrichten zum Thema Kurztrip, Hotels und Tipps für London bekommen und bevor ich euch den Rest unserer 48 Stunden in der Stadt zeige, fangen wir also erstmal ganz von vorne an - an der Basis so zu sagen ;-) Wo wir geschlafen haben, wie die Nachbarschaft so aussah und wieso London außerhalb der Touri Orte am besten ist, erfahrt ihr nach dem Sprung...

Was ich an London so liebe? Die Vielfältigkeit! Dass es immer etwas zu entdecken gibt und die Stadt immer wieder anders aussieht! Und daher haben wir uns nicht, ganz Touri mäßig für ein Hotel entschieden - gut, die Kosten spielten auch eine Rolle ;-) -, sondern ein Hostel gebucht, im Stadtteil Hammersmith. Mit der Hammersmith & City Line ist man von hier nämlich in einigen Minuten im Stadtzentrum und kommt auch easy wieder heim! Hammersmith liegt im Westen Londons und ist auch mit der Piccadilly Line, die vom Flughafen Heathrow fährt ganz einfach zu erreichen. Gewusst wie: Ihr steigt einfach am Terminal 1 und 2 in die Ubahn Richtung Piccadilly Circus, fahrt ca 10 Stationen und kommt an der Hammersmith Station an. Dort gibt es einige tolle Möglichkeiten, denn London ist super vielseitig und wie schon erwähnt eben nicht bloß Big Ben, Tower Bridge und Oxford Street sind sehenswert! Hammersmith liegt nahe dem Bezirk Shepherd´s Bush, wo ihr ebenfalls Zugang zur Underground Station habt. Hammersmith liegt direkt an der Themse, sodass ihr im Süden des Bezirks tolle Möglichkeiten für Picknicks und Spaziergänge habt. Grün ist es dort und trotzdem habt ihr eine Menge Möglichkeiten, zum Essen gehen, Shoppen oder Feiern! Gleich im Zentrum, an der Hammersmith Station findet ihr tolle britische Ketten wie Nando´s und Tacos oder klassische Pubs. Entlang der Shepherd´s Bush Road befindet sich ein großes Einkaufszentrum und viele Shops!


Where to stay?
Wie schon erwähnt haben wir uns für ein Hostel entschieden und ganz zentral nahe der Hammersmith Station das Abercorn House Hostel gefunden. Knapp 50€ zahlt ihr hier pro Nacht und lebt richtiges Hostelleben. Ja, es kann schonmal laut werden nachts, die Wände sind nicht die dicksten und die Feuerschutztüren kann man einfach nicht leise schließen. Aber es herrschte eine super Atmosphäre, wir hatten keine größeren Probleme und auch mit Gemeinschaftsbädern kann man sich arrangieren! Das Hostel an sich erinnerte mich durch seine Fassade direkt an New Yorker Häuser, mit den Feuertreppen an der Seite und auch von innen war es hell und freundlich! Die Zimmer sind komplett weiß eingerichtet, Flure und Badezimmer ebenso hell und sehr sauber! Ich muss sagen, dass es sauberer war als in manch einem Hotel im Süden. Und das ist auf jeden Fall ein großer Pluspunkt! Sogar unsere Zimmer wurden durchgewischt und aufgeräumt. Die Duschen waren abschließbar und für jedes Stockwerk gab es mehrere Badezimmer, sodass man tatsächlich fast immer alleine war. Auch Küchen gibt es im Hostel, falls ihr länger dort wohnen oder ein Zimmer mieten wollt. Zu zweit hatten wir ein großes Doppelbett, mit nicht allzu harter Matratze - war ok! - einen Kleiderschrank und einen kleinen Tisch. Und trotz Außentemperatur von fast 30 Grad war es super kühl im Zimmer!
Gegenüber ist eine High School - wer also unter der Woche dort ist und länger als 8 Uhr schlafen möchte, der sei vorgewarnt oder bucht besser ein Zimmer auf der Rückseite.

Where to breakfast?
Essen ist natürlich auch ein großes Thema, wenn man im Hostel wohnt und kein Frühstücksbuffet zur Verfügung hat. Und daher habe ich direkt vorab ein wenig recherchiert wo es gutes Frühstück gibt und wichtig war, dass wir es schnell erreichen konnten. Gefunden habe ich mehrere Adressen, die aber teils etwas zu weit weg lagen, denn morgens möchte ich kaum 45 Minuten laufen, um meinen Kaffee zu erreichen! Ganz nah und damit der erste Punkt auf der Liste war Liz Café auf der Goldhawk Road in Shepherd´s Bush. Ca 12 Minuten Fußmarsch durch die Nachbarschaft und wir waren schon da! Auf dem Menü standen die besten Avocado und Toast Varianten, echtes britisches Frühstück mit Bohnen und Speck und sogar Eier Benedict mit Sauce Hollandaise
Über den zweiten Shop, in dem wir gefrühstück haben - das Hummingbird Deli - habe ich euch hier schon einen Beitrag verfasst!




ENG: Since the last London Blogpost went live, there were so many questions about where we´ve stayed and if I would recommend checking into an hostel. Today, I can clearly say yes! I would totally recommend living in an hostel while staying in London. Hostels are way more exciting, since you are able to live in different neighbourhoods and you have to find places to eat out. We decided to go for Hammersmith in West London where there is the Thames and some beautiful green spots! And we were oh so lucky! Hammersmith offers some very cool options, two Underground stations to travel to the city and many stores and shops to explore! We were staying in the Abercorn House Hostel in Bute Gardens which was very central and of a high standard! You will pay 50 € per night and you will have to use shared bathrooms and toilets but that was totally fine since there were so many bathrooms that you would barely meet anyone. It was absolutely clean and neat and we´ve even had roomservice for one night! 
For breakfast, we decided to eat out in the morning since the hostel did not offer buffets. So I went online and checked a lot of spots - finally decided for two which were really close to the hostel, so we could walk there. On Friday we visited Liz Café - a place that offers the best coffees, Avocado Breakfast, typically british meals and some vegan options as well. It was delicious and I´ve loved the counter filled with fresh sandwiches and pastries!
On Saturday, we visited the Hummingbird Deli, I already told you about in this blogpost here. And it was delicious!!



Share:

1 Kommentar

  1. Ich mag London total gerne, auch wenn ich bisher leider nur einmal da war. Das Hostel sieht wirklich schön aus und einen guten Frühstücks Spot zu kennen ist immer wichtig. :)

    Liebste Grüße,
    Johanna | https://foxstorys.wordpress.com

    AntwortenLöschen

Thanks for your comments and inspiration <3

© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig