Follow

Dienstag, 3. Dezember 2019

Sensibelchen: Nebel im Dezember - wie es mir grade geht...


Guten Morgen und einen schönen 3. Dezember - die Adventszeit ist da und ich bin einfach glücklich! Ich kann jeden Morgen ein Türchen am Mumin-Adventskalender öffnen und jeden zweiten Tag bekomme ich eine Kleinigkeit von Sandro. Ich kann ganz legitim schon morgens überall Lichter und Kerzen anmachen und das Licht rein lassen in die Wohnung. Ich habe eine neue Espressokanne aus Italien, in der ich mir jetzt meinen Kaffee ganz liebevoll zubereiten kann und leckerer wird ein Kaffee nicht, als darin! Ich liebs ganz doll!
Am Sonntag haben wir bereits den ersten Weihnachtsmarkt besucht, eine Bratwurst gegessen und Glühwein - heiße Schokolade in meinem Fall - getrunken. Und beim Duschen Weihnachtslieder gesungen. Hach, diese Zeit im Jahr ist eine ganz besondere! 


Der Alltag ist so tatsächlich gar nicht so schlimm. Und Aufgaben lassen sich viel leichter erledigen wenn man sich auf etwas freuen kann. Und das tu ich! Gestern gab es dann pünktlich zum Dezember den ersten Schneefall und auch wenn davon jetzt schon gar nichts mehr übrig ist, war´s einfach ein toller Moment! Heute Morgen dann bin ich komplett im Nebel aufgewacht und, weil ich morgen eine erste Klausur schreibe, dachte ich, ich fülle mein Hirn mal mit Sauerstoff und sehe mir das von Nahem an...


Ich wollte unbedingt meine neue "Guksi" oder im schwedischen "Kåsa" ausprobieren, die ich überall auf Instagram gesehen habe und dan halt einfach auch sowas haben wollte. Ja, ein kleines Opfer von guter skandinavischer Werbung und so recht weiß ich auch nicht woher das kommt, aber hier sind wir jetzt. Ich hab jetzt zwei der Holztassen, die man einfach um den Hals hängen kann. Man sieht dann aus wie eine nordische Variante eines Berner Sennenhundes mit seinem Fass, und ich glaube so richtig sinnig ist sowas nur auf langen Wanderungen, aber ich bin jetzt einfach mal aufgesprungen auf dieses Boot... Ich hatte eine Kanne heißen Tee dabei für dieses kalte Wetter und den konnte ich dann perfekt aus der neuen Guksi trinken ;-)

Es war heute überall neblig, so sehr, dass ich wirklich keine 10 Meter weit sehen konnte und das hat den Gang in den Wald heute wirklich zu einem besonderen Erlebnis gemacht! Ich war in einem Waldstück, das ich vor einigen Jahren ganz oft aufgesucht habe, wenn ich mal in ein richtiges Elfenland abtauchen wollte. Überall dichte Nadelbäume, Tannenzapfen und alles bedeckt mit Moos. Und jetzt hat man es abgeholzt, eingezäunt und einen Hauberg daraus gemacht. Ich bin ein wenig traurig - so geht´s mir momentan mit so vielen meiner Lieblingsplätze und ich hasse es, dass die Natur keine mehr sein darf und alles einen Nutzen haben muss...

Mir ist dann einfach vorhin bewusst geworden, wie gut es mir heute geht. Wie glücklich ich bin, wie dieses Jahr einfach genau die Heilung gebracht hat, die ich brauchte und wie ich jetzt das Leben lebe, das ich brauche und möchte! Ich habe den besten Freund, den man sich wünschen kann. Einen Seelenverwandten, der mich lässt wie ich bin. Durch den ich meinen eigenen Wert endlich erkannt habe und dadurch nun einfach mache was mir mein Herz sagt. Wenn ich ein Jahr zurück schaue, dann war das alles ganz anders. Und das hat mir ein kleiner Vorfall am Wochenende nochmal deutlich gezeigt. Das war wie ein Dejavú zum letzten Dezember - nur diesmal war alles ganz einfach. Ganz ruhig und ich habe erkannt, dass ich einfach viel viel stärker und zufriedener bin. Dass mich jetzt nicht mehr alles gleich umwirft, wie einen Strohhalm im Wind...

mein neuer Waldbegleiter, eine Guksi, oder schwedisch Kåsa

Die Stunde im Wald hat mir heute wirklich besonders gut getan. Sich Zeit nehmen für sich selbst und seine Bedürfnisse - das kann ich jedem von euch nur empfehlen! Es macht mich so glücklich meine Passion gefunden zu haben: Natur, Erleben von kleinen Dingen, meine Heimat, das Fotografieren! DAS ist es was mich gerade motiviert und ruhig macht. Ein bis zweimal die Woche raus, den Kopf frei bekommen, bei jedem Wetter. Einfach kreativ sein, etwas mit Sinn tun und dann zurück an die Arbeit. Und so klappt mein Alltag mit Uni & Co momentan einfach super!

Jetzt freue ich mich einfach extrem auf das nächste Wochenende, den hoffentlich nächsten Weihnachtsmarkt und eine Prise Weihnachtszauber! 





Share:

Kommentare

Sarah-M. hat gesagt…

Was für ein schöner Text und wie cool, dass es bei dir schon geschneit hat! Hier leider noch nicht.
Liebe Grüße
Sarah

Janine hat gesagt…

Ich finde du übertriffst dich momentan mit deinen Bildern! Ich finde die Stimmung richtig toll! Machst du irgendwas besonderes oder wie bearbeitest du die?

LG Janine

Tanja hat gesagt…

Liebe Alena,
ich mag deinen Sinn für Details! Und, dass du so ehrlich und einfach mit allem umgehst. Dein Blog hebt sich wirklich ab, toll!

Beste Grüße!

Elisabeth-Amalie hat gesagt…

Ich freue mich, dass du der aktuellen Zeit so viel abgewinnen und dich so sehr an den Kleinigkeiten erfreuen kannst. <3


Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

© Lookslikeperfect.net - Reisen, Mode & Lifestyle aus Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig