Follow

Montag, 25. Februar 2019

Entdeckerin: Warum nach LONDON reisen jetzt eine gute Idee ist!


Im April ist es schon wieder ein Jahr her, dass ich zuletzt in London war. Und, ich sage es ja nicht gerne, aber in diesem Jahr werde ich nicht hinfliegen. London ist bis jetzt die Stadt, in der ich mich am meisten heimisch gefühlt habe, die mich irgendwie in ihren Bann gezogen hat, mir ihrer Kreativität und dem Neuen das man ständig entdeckt! 

Und daher gab es auch schon so einigen Input hier auf dem Blog zu London, meiner Seelenstadt, wie ich sie manchmal nenne. Nicht umsonst habe ich mir "Ldn", die Abkürzung für den Flughafen Heathrow tätowieren lassen. Weil mich die paar Tage dort immer wieder zu mir selbst zurück geführt haben. Irgendwie ein Geschenk und momentan die einzige Stadt, in der ich mir vorstellen könnte zu leben. 

 

Von den letzten Trips habe ich diese Blogposts für euch mitgebracht, lest rein, wenn euch Gedanken und Bilder zur Stadt interessieren...

Image Map

London ist immer eine Reise wert. Immer! Und ich finde es so schade, dass die meisten Menschen, die noch nie dort waren die Stadt als so Klischee behaftet sehen. Engländer sind nicht alle Prolls, oder Snobs und, dass vor allem London so unfassbar bunt und mutikulti ist, das wissen viele einfach gar nicht. London ist das europäische New York - immer was los, immer im Wandel, so viel zu sehen, so viel Diversity! So viele Parks. Wasser. Grün. Ich war jetzt 4 mal dort und ich habe noch lange nicht annähernd alles gesehen, nicht mal annähernd alle bekannten Spots. Warum? Weil ich vor allem immer wieder an besondere Orte zurückgekehrt bin! Weil meistens ein einziger Besuch gar nicht zählt, nicht reicht.



Ich bin immer Meerkind. Ziehe die Küste immer vor. Immer, überall. Außer in London. Da reicht mir das Einatmen der Underground-Luft, die mich durchströmt und dieses zugige Gefühl wenn die Züge einfahren. Das bunte Treiben auf den Straßen. Die kleinen Boroughs, außerhalb. Hammersmith zum Beispiel ist geschäftig, aber ruhiger. Notting Hill ist busy, aber so schön, so anders als alles. So kreativ. Alles, die ganze Stadt. Shoreditch ist erst recht anders. Hip. Laut. Noch bunter. Ausgeflippt, grungy. Seltsam. Aber so gut!


 

Jetzt im Frühjahr müsst ihr in London sein. Warum jetzt? Weil es so viel zu sehen gibt, besonders jetzt. Die Parks sind nie schöner. Wenn die Magnolien- und Kirschbäume blühen. Die Osterglocken gelbe Meere auf den Parkwiesen bilden. Schwäne an den Teichen brüten. Krokusse, die ein weiteres violettes Meer formen und Spaziergänge am schönsten sind! Die Eichhörnchen, die wieder zurück kommen. Und die Stadt wieder ihr ganzes buntes Potenzial zurück bekommt! Nach London, jetzt? Ja, unbedingt!


Ja, es gibt graue Tage. Besonders jetzt. Das ist in London wirklich kein Klischee. Aber, das hat mich nie gestört. Es gibt so viel zu sehen, zu entdecken, zu riechen, zu fühlen, zu erforschen, dass man das Wetter vollkommen vergisst. Dass man bei Nieselregen 20 km quer durch die Stadt läuft, um nichts zu verpassen von all dem Treiben, das zwar geschäftig, aber nie stressig ist. Die erste Großstadt, in der mir der ganze Trubel nichts ausmacht, weil es so sehr zum Stadtbild dazu gehört, dass man einfach vesinkt in den Massen, sich treiben lässt und irgendwo wieder auftaucht. Wie auf einer großen, sanften Welle reitend. Kein Meer, kein Strand, keine Palmen, nur Großstadt. Aber das reicht hier. Das beruhigt hier. Das macht hier vollkommen glücklich.



Share:

Kommentare

Ines hat gesagt…

I LOVE LONDON! Tollste Stadt überhaupt, sehr schön eingefangen!

Tina hat gesagt…

Ohja ich liebe London ebenfalls und habe schon aufgehört zu zählen, wie oft ich bereits da war.. wie du schon sagst: London ist immer eine Reise wert :) Tolle Impressionenen und Tipps!


xxx
Tina

https://styleappetite.com

© Lookslikeperfect.net - Reisen, Mode & Lifestyle aus Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig