Follow

Sonntag, 18. November 2018

Sonntagsfrühstück #51: Der Blog ist zum ersten Mal eine kleine Last...

Personal

Ich glaube es ist schwer wirklich weiter zu machen wo man stand wenn so viel passiert ist. Das ist jetzt ein Teil unserer Geschichte, unserer Story, ein Hintergrund, den wir irgendwann verdrängen, aber nie vergessen. So wie mit allem im Leben. Und trotzdem bin ich am Limit. Dieser ganze Stress hat mich doch mitgenommen, wie ein Kampf, Krieg irgendwie. Und aus so einem Krieg kommt man nicht unbeschadet heraus. Also wache ich Montagmorgen etwas entspannter auf, aber ich liege auf der Lauer. Neue Woche. Was passiert diesmal?!

Ich mag Recht behalten. Ich seh´s dir schon als du nach Hause kommst, zur Tür rein. Lächelst, aber so als wäre da was das dich bedrückt. Ist okay. Ich weiß es. Ich hab´s drauf angelegt, damit gespielt. Wollte Reaktion, habe aber vergessen, dass es wieder zu dir zurück kommt. Und ich hab ein schlechtes Gewissen deswegen. Ich will dich nur beschützen. Aber du hast recht, das kannst du selbst! 

 

Dienstag stehe ich dann früh auf, ab zur Uni. Und ich fühle mich gut, aber irgendwie bin ich jetzt wirklich immer auf der Hut. Ich weiß es nicht. Mich beschäftigt so vieles, gleichzeitig kann ich mich auf Nichts konzentrieren. Was dann passiert - Übliches, ich stolpere in den Zara Store und nehme diese coole karierte Leggins mit, die ich schon lange im Auge habe. Und im Noname Laden finde ich tatsächlich ein letztes Paar einer wunderschönen Kopie der Mou Boots, die ich wirklich überteuert finde. Was ich bezahlt habe? Zehn Euro! Und der Winter kann kommen... 

Irgendwie tut mir das gut. So Zeit für mich selbst, stöbern, und mir was Gutes tun, weil ich das Gefühl habe, dass die nächsten Woche noch viel schlimmer werden. Erfahrungsgemäß. Konsum ersetzt nichts, ich schäme mich schon fast, aber ich muss auf mich achten, wieder anfangen an mich zu denken. Wenn das gerade nur so geht, dann ist das okay für mich. Ok.

 

Mittwoch. Horror. Ende.

Der Blog wird im Moment zum ersten Mal seit 9 Jahren zu einer kleinen Last. JA, ich teile viel Persönliches, Gedanken, Stimmungen. Und das tun so viele andere Menschen auch. Bis jetzt hatte ich immer Glück mit Hatern, Trollen, die haben sich schön zurück genommen. Momentan geht hinten rum so einiges ab. Mein Insta Profil wird gemeldet, ich werde persönlich angegriffen. Sobald ich mich wehre, sei es einfach hier, in Worten, ist das auch falsch. Ich darf nichts tun, nicht sagen. Soll alles über mich ergehen lassen. Leide drunter. Mein Freund ebenso. Alles wird mir hier ausgelegt, jedes Wort umgedreht von Menschen, die mich nicht kennen und sich dazu noch nicht einmal für das interessieren was ich tue. Die reagieren, diesen Blog und jedes Wort darin aufsaugen, weil sie mich nicht leiden können. Warum weiß ich, daran kann und werde ich aber nichts ändern. Und deshalb ist jetzt Schluss. Ich mach ne Pause mit dem Sonntag so wie er hier war. Wie lange, mal schauen. Damit die Leute, die sich hier wöchentlich so dran aufreiben was ich tue oder schreibe endlich mal Zeit haben sich neue Hobbys zu suchen. Vielleicht Bücher zu lesen, die ihnen ein bisschen mehr Gehirnmasse verschaffen. Danke bis dann.

 

 

Inspiring




Alena LOVES

Jacke - Alpha Industries / Sneakers - Nike / Mütze - New Era via Asos / Parfum - Zara / Leggins - Zara

 



Mir ist aufgefallen...

So einiges. Aber momentan ist es einfach besser zu schweigen. Ich hab alles gesagt, lasst es gut sein!



Diese Woche gefunden...

...Einen Sweater von Superdry über Zalando Lounge, den ich wirklich unheimlich liebe, eine rote Karo-Leggins von Zara und Dupes der angesagten Mou Boots, die ich als letztes Paar für 10€ bekommen konnte. Der Winter kann kommen!




Song of the Week

                                                                                       


Deep Thoughts

Mir ist gerade alles zu viel. 

 

Ich liebe die Weihnachtszeit, aber sie bringt immer so viel Stress mit sich, dass ich mich jedes Jahr aufs Neue frage was wir bloß mit dieser Tradition gemacht haben. Konsum, Verrücktmachen, Stress, Stress, Stress. Hab ich keine Lust drauf, kann aber nicht entkommen...

 

Bin froh wenn ein neues Jahr beginnt. Alles gut ist.



Quote of the Week


Share:

Kommentare

Anonym hat gesagt…

ich finde es schade, dass du eine Pause machst. Wie lange die auch immer sein mag. Ich mag diese Beiträge und es ist schlimm, dass es Menschen gibt, die sich so in die Privatsphäre einmischen, auch wenn das hier öffentlich / online ist, hat mein ein Recht auf Meinung. Darauf Dinge teilen zu können ohne dafür bewertet zu werden. Finde ich! Also versteck dich nicht, mach weiter! Authentisch ist es und ich finde mich so oft wieder...

LG

Alena Köhler hat gesagt…

Amen!! Danke dir <3

Elisabeth Amalie hat gesagt…

Schade, dass es diese blöden Menschen (oder auch Hater) gibt, die einfach nichts besseres zu tun haben, als andere Menschen doof zu machen. Ich finde deine Beiträge so toll und lese sie so gern. Schade, dass dir die Stimmung auf so tolle Beiträge genommen wurde. Bleib stark, du bist doch eine so Tolle!

Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig