Follow

Dienstag, 19. Dezember 2017

Christmas: Gift Wrapping - Geschenke einpacken, wenn man nicht einpacken kann...


Ich gestehe: Ich kann so gar nicht einpacken! Und ich mag es auch nicht besonders. Und doch muss das jetzt zu Weihnachten natürlich sein, denn ich kann es nicht vermeiden die liebevoll gepickten Geschenke in schönes Papier zu hüllen. Und irgendwie ist das ja auch der letzte Schliff, um den Lieben eine schöne Freude zu bereiten. Um meine Nicht-Künste zu kaschieren, habe ich mir in diesem Jahr einfach besonders schönes Papier gesucht, um von meinen Wrapping-Fehlern abzulenken. Meine Tipps, wenn ihr auch so gar nicht einpacken könnt, gibt es nach dem Sprung...

*der Beitrag enthält Provisionslinks und Werbung. 


Weihnachtszeit, Zeit um Geschenke einzupacken. Die Zeit so kurz vorm Fest, die mir Kopfzerbrechen bereitet. Denn, ich kann es einfach nicht! Zuerst einmal das Abschätzen des Papiers - ich schneide meist zu wenig ab, kann dann den kompletten Bogen nicht mehr nutzen. Dann das Zukleben, wie soll das schön aussehen, wenn man 300 Lagen Klebefilm anbringen muss, damit es hält?! Und zu guter letzt die Ecken, hach das ist mein größtes Problem! Wie falte ich die jetzt um, ohne, dass das Papier an Stellen aufreißt, die man nicht mehr flicken kann? Und ich habe wirklich Geduld dabei, ich teste und nehme mir Zeit, aber es will einfach nicht schön werden und jedes Mal bin ich unzufrieden damit! Sowohl im Freundeskreis als auch bei Instagram stieß ich da auf einige Lacher, denn eigentlich kann eine 5-Jährige besser verpacke als ich ;-) Aber was soll´s , ich muss es eben tun und daher habe ich mir einige Tricks überlegt, wie man das Elend ganz einfach kaschieren kann...

Die Karten
Mein einfachster Tipp, um erstmal vom schlecht eingepackten Geschenk abzulenken, ist eine schöne Weihnachtskarte! Ich schreibe sowieso gerne ein paar persönliche Zeilen und da bietet sich das doch an! Die schönsten habe ich in diesem Jahr bei ohhdeer.com gefunden, denn dort gibt es verschiedene Künstler, die von witzigen Karten, bis hin zu klassischen Illustrationen alles bieten. Ich schreibe also eine tolle Weihnachtskarte, stecke sie in einen Umschlag und kann sie oben auf dem Geschenk drapieren - so wird der Beschenkte erst einmal vom Elend abgelenkt und freut sich bereits über die lieben Worte!

schönes Papier
Tipps Nummer 2, den ich dieses Jahr beherzigt habe ist Ablenkung! Habe ich besonders schönes Geschenkpapier, dann fällt mein schlechtes Verpacken, krumme Ecken oder hässliche Kanten, vielleicht gar nicht so auf! Und so habe ich bereits seit November gestöbert, in Etsy Shops, bei ohhdeer und bei Depot. Und dort habe ich auch die besten Papiere gefunden und euch weiter unten alles verlinkt! Vor allem von dem Papier mit den Sternbildern bin ich sehr angetan, denn das ist nicht typisch weihnachtlich, aber trotzdem total festlich und schön. Ebenso das schwarze Papier mit den weißen Flocken und Sternen von Depot ist winterlich und dennoch eher neutral und elegant! Für die Ladies gibt´s weißes Papier mit Tannen, das in der Innenseite einen schönen Rosaton hat und etwas Verspieltes habe ich mit den illustrierten Rentieren hinein gebracht. Und ich habe die Hoffnung, dass bei all den tollen Papieren niemand genau hin sieht ;-)

Bänder
Ich liebe das Finish, die Bänder, mit denen man Geschenke verschönert. Und das ist auch mein Stichwort, denn schöner wirds vielleicht tatsächlich mit der richtigen Technink. Bänder lenken von meinem Unfall ab, und können ein schönes Detail sein, sodass zumindest zu erkennen ist, dass man sich Mühe gemacht hat. Ich habe schöne Bänder bei Depot gefunden - das rosa glitzernde passt perfekt für die Ladies und macht schlichte Papiere noch hübscher! Und dann habe ich dieses dünne cremefarbene Band mit den kleinen Tannenbäumchen gefunden, das einen kleinen Weihnachtstouch hat! Wenn das mal nicht meine Geschenke rettet...

Und dann gibt es da ja noch immer das Setting, die Weihnachtsplaylist, die ich euch nochmal einbette. Darauf lässt sich fast 4 Stunden richtig fetzen und mittlerweile kann ich fast jeden Song auswendig! Dann zünde ich eine festliche Kerze an - meine Diptyque Kerze riecht nach Myrrhe und Zimt! Und dann sollte auch nicht so viel schief gehen wie sonst, wir werden sehen :-)


Papier Weiß/schwarze Bäume / Papier Sternzeichen blau / Papier Rentiere / Karte "Magic Christmas" (sold out - ähnlich) / Karte "Have a very merry christmas" (sold out - ähnliche) / Papier schwarz-weiße Flocken von Depot / Bänder von Depot



Share:

Kommentare

Janni hat gesagt…

super süße Story, ich kenne niemanden der sagt dass er das mit dem Einpacken gut kann, von daher passt das sicher auf viele ;) Die Papiere sind super schön, da muss ich mal schauen ob ich bei Depot auch noch was finde!

Cyra hat gesagt…

Deine Geschenke sehen super aus !
Ich würde mich sehr über solch schöne Geschenke freuen :)

Anna Ha hat gesagt…

Hallo meine Liebe!

Ich musste gerade grinsen, als ich deinen Beitrag gelesen habe. Ich bin definitiv genauso ein Pro im Geschenke verpacken, wie du!
Ich finde schönes Geschenkpapier ist das A und O. Ich allerdings bin dieses Jahr wirklich spät dran und habe noch gar keins!
Das mit den Sternbildern finde ich aber auch wirklich schön! Vielleicht kann ich es ja auch noch schnell ergattern.

Ich wünsche dir schon einmal schöne Feiertage!
Anna :-)
https://wwwannablogde.blogspot.de

Katrin hat gesagt…

Ach, ich bin immer ganz begeistert von deinen tollen Blogeinträgen und deinen großartigen Bildern! Mir gefallen deine Geschenke allesamt so so gut und ich hätte gerne eins :))

Ganz viel Liebe
www.octobreinparis.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig