Follow

Freitag, 5. Mai 2017

Food: Dinner at Bob & Mary, Düsseldorf - mit Jojo & Katrin


Vergangenen Samstag war ich in Düsseldorf, mit dabei einige Bloggerkolleginnen und mit zwei davon bin ich dann bei Bob & Mary gelandet, einem Burgerladen in der Innenstadt. Was es da zu sehen gab und wie das Essen war, erfahrt ihr nach dem Sprung...



Berger Str. 35
am Carlsplatz 
Düsseldorf

12-22 Uhr

 
Vergangenen Samstag war ich zum ersten Mal in Düsseldorf - ich weiß, unglaublich! Und ab jetzt werde ich da wohl tatsächlich öfter zu sehen sein, denn mit meinem NRW Studententicket fahre ich umsonst dorthin, kann mich in der Stadt mit allen Nahverkehrsmitteln bewegen und irgendwie hat Düsseldorf sowas ganz eigenes, cooles! Jedenfalls habe ich ein Bloggerevent von gofeminin & dem neuen Trendblog von Deichmann besucht und dabei einige neue Bloggerkolleginnen kennengelernt. Mit Jojo, die ich ja schon kenne und Katrin, die ich dort treffen durfte, habe ich mir dann noch ein wenig die Stadt angeschaut, weil die beiden sich deutlich besser auskannten, und wir sind am Ende bei Bob & Mary gelandet. Unser unbändiger Hunger verschlug uns in das Burger Restaurant, das zwei Filialen in Düsseldorf hat. Weil wir aber nicht in der Altstadt, sondern in der Innenstadt unterwegs waren, lockte uns die Location am Carlsplatz. 

Obwohl der Samstagabend noch nicht richtig begonnen hatte - wir hatten ca 17 Uhr, aber ziemlichen Hunger - war der Laden voll! Hätte man sich am Wochenende denken können, aber so war es nunmal. Mit etwas Glück wollten die Gäste vor uns den Tisch am Eingangsbereich aber nicht haben und so sind wir dann eben mal dorthin gehuscht und haben uns zu dritt nieder gelassen. Gleich am Anfang fiel mir die coole Location auf - hohe Decken und Fenster, eine Empore mit weiteren Sitzmöglichkeiten im oberen Stockwerk, dunkle Backsteinwände, ganz viel industriell-moderner Charme und diese beleuchtete Theke in der Mitte! Bei genauerem Hinsehen entdeckte ich liebevolle Details in den Wein- und Spirituosenregalen, und unsere Gastgeber als Zeichnung an der Decke - Namensgeber sind nämlich Bob der Bär und Mary der Vogel! 

Wir sind super freundlich empfangen worden und haben gleich eine coole Getränkeempfehlung, für ein Mädelsteam wie uns, bekommen! Leider kann man bei Bob&Mary nicht mit Karten zahlen und ich musste mich gleich einmal bei Jojo verschulden ;-) Super doof, aber im Konzept des Ladens steht´s: "No cards, only cash!". Man kann zwischen verschiedenen Weinen, Cider, Bieren oder Cocktails wählen, es gibt aber auch Kaffee, Tees und Softdrinks. Ich entschied mich für einen Apfel-Matcha Eistee, der zwar eine schlammbraune Farbe hatte, aber wirklich lecker schmeckte! Das Menü besteht bei Bob & Mary aus zehn Burgern und einem Veggie Burger, und verschiedenen Salaten. Außerdem gibt´s tolle Beilagen und Soßen, sowie eine Dessertauswahl. Ich habe den "Mary Loves Avocado" mit extradicker Schicht Avocadocreme - wie soll es auch anders sein! - bestellt und wir haben uns zu dritt ein Pfund Potatoe Dippers, also chipsartige Pommes, geteilt. Dazu gab es drei Soßen, die wir auswählen konnten. Entschieden haben wir uns für Limetten-Mayo, Sour Cream und Ketchup, yummie! Es gibt eine super Auswahl an leckerem Essen und bei nächsten Besuch bestelle ich in jedem Fall die Süßkartoffelpommes und den "Shrimpy", mit Gambas, Wasabidressing, Babyspinat und Parmesan! Leeeecker <3 Hätte der Nachtisch noch gepasst, wäre es der New York Cheescake oder die Mousse au Chocolat Tarte geworden und ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr heraus! 

Mein Tipp: Geht mal im oberen Stockwerk auf die Toilette - die Tapete ist ein tropischer Traum und ich bin noch immer traurig, dass ich kein Foto davon gemacht habe! <3





Share:

1 Kommentar

Jojo hat gesagt…

War wirklich super lecker, hätte ich grad auch nochmal Hunger drauf!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig