Follow

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Shopping: Festivities!

 
Die Festtage stehen vor der Tür und damit eine Menge Weihnachtsfeiern und Festlichkeiten für die Frau gewappnet sein sollte. Wie ihr euch schick macht, ohne euch zu verkleiden, verrate ich euch heute! Nach dem Sprung...


Sweater - Zara / Ohrringe - &OtherStories / Bralette - &OtherStories / Jeans - Topshop / Pumps - &OtherStories / Tasche - Palma Box



Basic bleiben
Mein erster Tipp um sich auch in schickeren Outfits wohl zu fühlen: Übertreibt es nicht! Es gibt Menschen, denen kann es nicht genug glitzern, nicht genug funkeln und da dürfen Pailletten und Glitzerelemente nicht fehlen. Aber genauso bekommen sicher viele unter euch Schweißausbrüche beim Gedanken an genau dies, weil ihr euch darin nicht wohl fühlt; nicht ihr selbst sein könnt! Verstehe ich vollkommen! In jüngeren Jahren denkt Frau stets, dass sie das schon kann und toll darin aussehen wird und je älter ich werde, desto öfter greife ich ganz einfach zu Basics, statt dem Pailettenkleid, weil es sich besser und erwachsener anfühlt und mich Sicherheit nicht ungünstig verrutscht! Die Basis darf ruhig die Jeans sein, die ihr im Alltag tragt oder der Pullover, den ihr so gerne mögt! Das geht vollkommen in Ordnung, so lange ihr richtig kombiniert ;-)


Texturen hinzufügen
Um das Alltagsoutfit vom Look für die Weihnachtsfeier zu unterscheiden gibt es einen ganz einfachen Trick: Fügt besondere Texturen und Verarbeitungen hinzu, die ihr sonst nicht tragt! Dieses Jahr und besonders zur festlichen Saison ist Samt der Hingucker auf den ihr setzen könnt. Pumps in Samtoptik oder eine kleine Tasche, die farblich passt sind ganz einfache Helfer durch die euer Outfit ein bisschen mehr Glamour erlangt. Leder kann ich mir auch sehr gut vorstellen und wer es dann doch etwas klassischer mag, der trägt die klassischen Pumps in Lackoptik! Im Prinzip geht es ja nur darum den Look optisch etwas zu veredeln :-)


kleine Accessoires
Mit kleineren Eyecatchern, wie Ohrringen, einem tollen Ring oder einer schönen Haarklammer, setzt ihr die richtigen Akzente. Denn wer, wie ich, nicht täglich perfekt zurecht gemacht und behängt mit Schmuck in der Welt herum läuft, der kann jetzt ein wenig mehr Augenmerk darauf legen und gleich ganz anders wirken! 


in der Komfortzone bleiben
Wichtig: Nur Looks tragen, in denen ihr euch wohl fühlt, in denen ihr ihr selbst sein könnt. Natürlich sieht das enge rote Kleid super aus, aber ihr solltet euch klar darüber werden, ob ihr den ganzen Abend damit beschäftigt sein wollt das Kleid zurecht zu rücken oder ob ihr lieber Spaß haben wollt. So geht es mir da immer! Zu manchen Anlässen geht es natürlich nicht ganz so casual zu erscheinen, wie in meiner Collage, aber ich würde immer abwägen! 

 aus der Komfortzone heraus treten 
Auch wichtig: Mal was wagen! Traut euch etwas zu und greift vielleicht doch mal zu der Bluse, die ihr sonst nie tragt, ganz einfach, weil jetzt genau die Zeit ist, in der man mal etwas übertreiben darf! Legt einfach für euch fest was ihr wollt; ob Glitzer oder eben nicht, ihr solltet euch bewusst werden "wie weit" ihr gehen wollt, in Sachen Aufhübschen ;-) Und ihr werdet sehen, dass das gar nicht so super schwer ist! Denn eine Kombi aus einem leichten Rollkragenpullover, einem festlichen Rock und einem paar dezenter Sneakers ist doch zum Beispiel ziemlich tragbar, oder nicht?!




Share:

1 Kommentar

Colli hat gesagt…

OMG....wie GEIL ist denn bitte diese Tasche!!!!
Die würde soooo hammergut zu dir passen!!!!!

Liebst, Colli
ToBeYoutiful

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig