Follow

Freitag, 4. November 2016

Interior: Mirror, Mirror Story!


Manchmal verliebt man sich in bestimmte Teile und kann sie nicht haben! Und manchmal erlebt man bei Onlineeinkäufen Überraschungen und verliebt sich einfach ganz neu - wie das bei diesem Spiegel war, lest ihr nach dem Sprung...


Spiegel. Ein Spiegel zur Seele. Etwas, in dem man sich selbst, seine Umgebung wahrnehmen kann. In falschem Abbild. Falsch herum. 
Ich wollte einen neuen haben, weil mein alter Ikea Spiegel beim Umziehen letztes Jahr zerbrochen ist. Scherben bringen Unglück; so soll es zumindestens sein, aber wer immer nur am Aberglauben festhält, der steht sich doch selbst im Weg. Also habe ich mir Zeit gelassen den richtigen zu finden - und den glaubte ich dann gefunden zu haben! Bei Sissy Boy, einem Shop aus Holland, habe ich diesen Spiegel in Pastellfarben gefunden. Mit gefärbtem Glas in Hellblau, Gelb und Rosa - drei kleine Kreise aneinander geschweißt, die einen abstrakten Spiegel ergaben und so wunderbar zu meiner Einrichtung passten. Und ich habe ihn bestellt! Und ich übertreibe nicht wenn ich euch sage, dass ich mich selten so sehr auf etwas gefreut habe ;-) Das lag daran, dass er perfekt war; genauso wie ich ihn mir hätte träumen können. So, wie ich ihn gezeichnet hätte wenn ich meinen Traumspiegel hätte entwerfen sollen!
Und als er geliefert wurde, war ich super gespannt, wusste schon genau wo er hängen sollte. Und als ich das Paket öffnete - hielt ich einen anderen Spiegel in der Hand...


Das Gefühl der Enttäschung wenn ihr euch auf etwas wirklich richtig gefreut habt, kennt ihr sicher. Ich habe den anderen Spiegel kaum angesehen, ihn zurück in das Paket gelegt und mich mit dem Kundenservice in Verbindung gesetzt. Und mein Traumspiegel war ausverkauft - schon zu dem Zeitpunkt meiner Bestellung und man hatte mir einfach einen anderen geschickt. Zuerst empfand ich das als unheimlich frech, denn auf die Chance hin, dass mir das nicht auffallen würde, einfach ein anderes Produkt zu verschicken - das habe ich mich schon ziemlich verarscht gefühlt! Immerhin war das hier nicht mein Fehler und eine Retoure hätte ich in dem Fall sogar noch selbst übernehmen müssen. 
Und dann habe ich mir den "falschen Spiegel" einmal genauer angeschaut. Und mir ist aufgefallen, dass er unheimlich hübsch ist und in etwa so aussieht wie der auf meiner Wunschliste - also im Prinzip genau das was ich gewollt hatte. Diese abstrakte geometrische Form und das antike Metall außen fand ich aufregend, aber nicht zu auffällig. Und ich habe ihn einfach mal Probe gehängt, an der Stelle, die ich für den bunten vorgesehen habe - und da hängt er jetzt immernoch!
Und ich liebe ihn!

Manchmal findet man Schönheit und Zufriedenheit eben in genau den Dingen, denen man keine Beachtung schenkt. Dingen, die vor einem liegen und vor denen man die Sicht verschließt. Manchmal lohnt sich der Blick über den Tellerrand, die eine Chance die man jemandem gibt. Und es ist ein so wunderbares Gefühl überrascht zu werden und zu erkennen, dass alles was man brauchte schon die ganze Zeit da war!





Hattet ihr auch schonmal so ein Erlebnis? Eine ähnliche Story? Und was habt ihr davon mitgenommen?













Share:

1 Kommentar

tobeyoutiful Colli hat gesagt…

Hihi, also ich finde diesen Spiegel um einiges interessanter als deinen Wunschspiegel! Ist doch eine wundervolle Wahl.

Liebst, Colli
tobeyoutiful

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig