Follow

Dienstag, 8. November 2016

DIY: Concrete Lamp


November ist DIY Zeit und daher habe ich heute eine erste Anleitung zum Selbermachen! Wie ihr diese coole Lampe zuhause macht, seht ihr nach dem Sprung...


Vor einiger Zeit habe ich mich unsterblich in diese kleinen Lampen mit Betonfuß verliebt, die man seit einiger Zeit überall sieht. Kein Interior Blog kommt ohne aus, weil der Look einfach ziemlich genial ist! Ich hatte vor einigen Wochen eine solche Lampe bei Amazon gefunden, für knapp 30€ und wollte sie bestellen, hatte aber noch keinen richtigen Platz dafür. Und als ich den dann gefunden hatte, da war sie auch schon ausverkauft. Warum, dass habe ich dann danach festgestellt, denn scheinbar hatte ich da das Schnäppchen des Jahres gefunden - weswegen ich mich jetzt umso mehr ärgere - denn bisweilen finde ich keine der Lampen unter 100€! Und dann stieß ich zufällig vor kurzem auf dieses DIY und ich habe beschlossen das ganze einmal selbst zu versuchen ;-) 

Selbstversuch Nummer 1: Ich beauftragte den Liebsten im Baumarkt Beton mitzubringen und wir haben uns einfach spontan am Feiertag mal dran gegeben und das ganze versucht. Jedoch kann ich euch sagen: Das DIY funktioniert nicht mit Beton-Estrich, den es im Baumarkt so zu kaufen gibt - es sei denn ihr wollte eine Lampe, die aussieht wie ein Stück Straße! Es hätte ja auch mal jemand sagen können, dass man speziellen Kreativ-Beton braucht und keinen groben Beton aus dem Baumarkt! ;-) Falls ihr also ein wenig mehr Geld auf der hohen Kante habt, als ich, dann könnt ihr diesen speziellen Beton online bestellen - aber Achtung, ziemlich teuer!

Selbstversuch Nummer 2: Zu geizig für Kreativbeton, also nehmen wir mal Gips! Dadurch ist es genau genommen keine Betonlampe mehr, aber an der Optik macht es nicht viel und ich denke der Effekt ist ein ähnlicher ;-) Gips bekommt ihr super günstig im Baumarkt, auch zum Beispiel (hier) online, falls ihr keinen in eurer Nähe haben solltet. Geklappt hat das ganze dann und daher kommt hier meine (etwas umgewandelte) Anleitung...



Was ihr braucht und wie es geht!

Need:
Gips oder Kreativ Beton 
eine Lampenfassung   
eine große Glühbirne
ein Kabel mit Schalter
ein Rohr, Tetrapack oder einen Kasten aus Holz (je nach Form, die ihr wollt)
Wasser zum Anmischen
Gefäß zum Anrühren
Cutter Messer oder Schere
evtl Platte oder Untergrund zum Aufstellen
Doppelseitiges Klebeband



To Do:

1. Entscheidet euch für die Form, auf der eure Glühbirne sitzen soll. In der Regel ist es einfacher das ganze eckig zu gestalten - dazu könnt ihr einfach einen Tetrapak aufschneiden und die Masse dort hinein gießen oder ihr baut euch eine kleine Kiste aus Holz, die ihr am Ende einfach wieder außeinander schrauben könnt. Weil wir unser Fundament gerne rund gestalten wollten, haben wir im Baumarkt ein Stück Rohr gekauft und die Masse dort hinein gegeben - allerdings bedenkt, dass ihr zum entfernen dieser Hülle das Rohr nach dem Trocknen außeinander sägen müsst! Zum Glück hat das Fabi für mich erledigt, alleine hätte ich das sicher nicht hinbekommen - mein Tipps also wenn ihr alleine arbeitet: Nehmt eine eckige Form!

2. Stellt eure Form für das Fundament (Kasten, Tetrapak, Rohr...) auf einen festen Untergrund, wie eine Holzplatte. Nehmt euch eure Lampenfassung und platziert sie auf dem doppelseitigem Klebeband. Klebt das untere Ende der Fassung zu, sodass später kein Beton oder Gips hinein kommt. Jetzt klebt ihr die Fassung mit der anderen Klebeseite auf eurem Untergrund fest. Platziert eure Form darüber und schaut, dass die Fassung in der Mitte sitzt

3. Rührt Beton oder Gips in einem Gefäß nach Anleitung auf der Verpackung an. Jetzt müsst ihr ein kleines Loch in eure Form schneiden oder bohren und zwar dort, wo das Kabel eurer Lampenfassung am Ende austreten soll. Sinn macht das an der unteren Seite (siehe Bild!), damit es nachher auch schön aussieht. Weil die Fassung ja jetzt unten klebt, wo nachher oben sein wird, bohrt das Loch diesmal oberhalb. Fädelt das Kabel durch euer Loch.

4. Gebt eure Masse (Beton oder Gips) in eure Form und drückt diese leicht an. Klopft immer wieder mit einem Löffel oder Spachtel leicht auf die Masse, damit sie sich überall verteilt und keine Luft dazwischen bleibt. Füllt die Form bis oben hin und streicht die Masse an der oberen Kante ganz glatt - hier entsteht nämlich eure Unterseite, auf der die Lampe nachher steht.

5. Die Lampe muss jetzt mindestens 24 Stunden trocknen, bis ihr die Form ablösen könnt. Vollständig ausgehärtet ist die Masse aber erst nach ein paar Tagen. Wir musste das Plastikrohr vorsichtig absägen - den Tetrapak schneidet ihr einfach auf oder entfernt die Schrauben an eurer Holzbox. Nun könnt ihr die Lampe umdrehen und das Klebeband von der Fassung entfernen. Dort wo das Kabel der Lampenfassung austritt müsst ihr nun das andere Kabel mit dem Schalter anschließen. Lasst euch dabei helfen oder fragt einen Fachmann falls ihr euch nicht sicher seid ;-)

6. Jetzt müsst ihr nur noch eure Glühbirne in die Fassung eindrehen und die Lampe an den Storm anschließen - Steckdose! Et voilá!






Wie gefällt euch das DIY? Habt ihr auch schonmal sowas gemacht?  








Share:

Kommentare

  1. Sehr hübsche Idee, vor allem die Birne ist ja der Knaller!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Voll guuuuut! Muss ich machen. :)
    Liebe Grüße,

    Jojo
    http://www.jolimanoli.com

    AntwortenLöschen

Thanks for your comments and inspiration <3

© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig