Follow

Donnerstag, 30. Juni 2016

Countryside Summer

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Einige von euch kennen vielleicht schon meine Frida! Das ist nämlich das kleine Wesen auf meinem Arm, von dem ich schon das ein oder andere Video auf Instagram gepostet habe. Vor ca einem Jahr habe ich die kleine Kaninchendame beim Schnick-Schnack-Schnuck sozusagen "gewonnen" - klingt jetzt härter als es ist - weil wir bloß zwei Hasen mitnehmen wollten, wir uns aber nicht entscheiden konnten. Mein Los lag auf Frida & tatsächlich habe ich gewonnen. - Spoiler: Den anderen Hasen haben wir am nächsten Tag übrigens dann doch noch geholt ;-) - aber für den Moment war Frieda das Glückskind!

Countryside Summer heißt für mich im Garten sitzen bis die Sonne hinter den Hügeln verschwunden ist, die Enten und Hühner, die Hasen und das Gewächshaus im Abendlicht. Frische Erdbeeren aus dem Garten, Morgentau, Planschen im Baggersee und Abendspaziergänge in den Feldern mit alle den Mücken in den goldenen Sonnenstrahlen. 

Und ich liebe das. Es ist so schön um runterzukommen von all dem Stress der letzten Monate und Wochen. Fast wie Urlaub, nur eben vor der eigenen Haustür. 







Share:

Dienstag, 28. Juni 2016

Days that you just want to forget - which turn out pretty awesome!

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Hat man ja schonmal: Solche Tage, an denen man nicht aus dem Bett kommt, den Kaffee über das weiße Shirt kippt, den Zug verpasst und keinen Schirm im Unwetter des Jahrhunderts bei sich hat. Tage, an denen man keine Zeit hat sich vernünftig fertig zu machen, trotz Rush am Morgen trotzdem nichts auf die Reihe bekommt. Und wenn ich ehrlich bin, dann fangen die meisten meiner Tage so an! Irgendwie unstrukturiert. Hat man schonmal. Wie gesagt.

Was ich aber in den letzten Wochen gelernt habe ist, dass ein Tag nicht so enden muss wie er angefangen hat. Wut, Mutlosigkeit, Unsicherheit und Pech kann einfach runterschlucken und vergessen. Man kann es verdrängen durch tolle Erlebnisse, wunderbare Menschen und Rituale, die gut tun! Ein Stück erwachsener als in meinen Teeniejahren bin ich mit 22 jetzt schon geworden - und darauf bin ich mächtig stolz in einem Haus, in dem mir alle ein ganzes Stück vorraus sind - und ich gehe viel gelassener an sowas heran. Ich teile meinen Tag in Abschnitte. Dass mein Morgen am Uni Campus nicht so gut verlaufen ist muss nicht heißen, dass ich auf der Arbeit schlechte Laune schieben muss. Ich muss mir diesen Tageabschnitt nicht unnötig schwer machen nur, weil der Beginn vielleicht schwer war. Und seit ich so denke geht es mir viel besser! 

Wenn ich ehrlich bin, dann habe natürlich auch ich diese Tage, an denen nichts außer einer Decke über dem Kopf, ein Harry Potter Film und ganz viel warmer Pudding hilft, aber auch das ist völlig in Ordnung. Ich sollte nicht immer so viel denken. Manchmal wäre mir diese "I don´t care" Einstellung einiger Menschen wirklich unheimlich recht!









Share:

Poppies, Peonies & Wildflowers!

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic


Während mich die Grippe jetzt auch getroffen hat, nachdem ich erstaunlich lange durchgehalten habe, sitze ich im Bett und überlege was mich die letzten Tage so bewegt hat. Und das ist so einiges. Der Sommer war mal einen Tag da, um Hallo zu sagen, damit man nachher nicht sagen kann, dass er sich nicht interessiert hat. Und jetzt haben wir eine Mischung aus Frühling und Herbst - der Herbst, den ich so liebe, darf sich gerne noch Zeit lassen, weil ein bisschen Wärme doch gar nicht schlecht wäre. Der Frühling langweilt mich & war dieses Jahr doch wirklich lang genug da, oder?!

Zum Glück habe ich am Wochenende die Zeit gefunden die schönen Sommerblüher zusammen zu suchen - ist das nicht der schönste Strauß ever?! Oft hat es eben doch Vorteile auf dem Land aufgewachsen zu sein & mittlerweile stört mich das auch gar nicht mehr. Ein großer Spaziergang am Morgen durch weite Felder und kühle Wälder macht nicht nur wach, sondern auch ausgeglichen, denn es gibt keinen besseren Weg einen freien Kopf zu bekommen! Hier und da bin ich stehen geblieben, habe die Wiesenblumen bestaunt und die ein oder andere mitgenommen - und so meinen Strauß aus Pfingstrosen, wildem Mohn Schafgabe, blaue Glockenblumen, Margariten und Gräsern gesammelt. Der steht jetzt auf dem Schreibtisch und hält sich seit Tagen erstaunlich gut! 

Manchmal muss man nichts kaufen - die schönsten Momente finden zuhause statt!







Share:

Montag, 27. Juni 2016

At Home with a Traveller*

Image and video hosting by TinyPic


"Travel Chic" gibt es ja nicht nur in der Mode - gerade wenn es ums Einrichten geht, dann schlagen Shops wie Urban Outfitters oder Anthropologie ein wie eine Bombe, weil es hier Teile zu kaufen gibt, die es sonst nur auf Basaren und Märkten rund um den Globus gibt!  Dieser Bohemian Style spiegelt sich momentan besonders in viel Holzoptik, Paisleymustern, warmen Farben und vintage-angehauchten Stücken wieder, die wie vom Flohmarkt aussehen - so, als hätte man sie von seinen Reisen mitgebracht! Hier kommen 5 Dinge, auf die ihr beim "Travel Chic" in eurer Wohnung nicht verzichten solltest:


1. Palettenbetten / Betten in schwerer Holzoptik
Klickt ihr verschiedenste Wohnkataloge durch, so geht der Trend für die Schlafzimmer immer noch hin zu hellen Räumen mit weißen Wänden. Für einen robusten Kontrast dazu sorgt Holzoptik, die zur Zeit absolut angesagt ist! Wichtig: So robust und messy wie möglich, denn Spanplattenoptik ist out! Für den Travel- oder Camperlook darf die Natur immer im Mittelpunkt stehen - Massivholzbetten passen da super, gerne auch in Kombination mit Leder! Tolle Modelle gibt es unter anderem bei Dormando, bei denen mein Freund und ich uns auch neue Ideen geholt haben. Entschieden haben wir uns für ein Bett mit Holz und Leder - mehr dazu bald! Für die Stundenten unter euch sind auch Palettenbetten super schnell selbst zusammen gebaut & passen in die gewünschte Optik!

2. Spiegel in "Sonnenoptik"
Für den richtigen Überblick gibt es jetzt auch schicke Optionen in Gold! Wie aus dem Orient importiert wirken die runden Spiegel in "Sonnenoptik", die es zum Beispiel über H&M Home gibt. Super schick & ganz leicht dekoriert!

3. Edelsteine
Etwas das ich schon lange als Dekoelement in meinen 4 Wänden benutze, sind Edelsteine! Die wirken edel und abenteuerlustig in einem - wie der Schatz, den ich auf eurer Reise gefunden habt! Meine habe ich noch aus der Kindheit - besonders die violetten Amethyste habe ich gesammelt - aber erhältlich sind die hübschen Steine auch zum Beispiel über Amazon.

4. Plattenspieler
Radio? Musik über MP3 oder als Download? Nö! Plattenspieler sind wieder in! Besonders in pastellener Aktenkofferoptik nicht nur ein Hingucker, sondern auch der nostalgische Renner schlechthin! Der "cruiser" von Crosley ist beispielsweise schon für 90€ zu haben & die alten Platten von Papa finden wieder einen Sinn!

 5. bunte Stoffe / Kissen / Bettwäsche
Travel Chic ist vor allem inspiriert von Campern, Landstreichern und Hippies! Und daher sind bunte Stoffe mit tollen Prints auch absolut nicht weg zu denken! Besonders bei Bettwäsche und Decken könnt ihr euch asutoben, aber auch Kissen gibt es mit tollen Prints und Farbtönen. Und denkt dran: Zu Holzoptik, Gold und Steinen darf es auch gerne richtig bunt werden ;-)


Was meint ihr? Ist dieser Einrichtungsstil etwas für euch?





*Der Onlineshop Dormando hat mich um einen Beitrag zum Thema Schlafen gebeten. Insofern handelt es sich hier um einen vergüteten, also Sponsored Post. Dennoch teile ich hier meine eigenen Erfahrungen mit euch.

Share:

Sonntag, 26. Juni 2016

Sunglasses Collection #1: Purples & Greens

Image and video hosting by TinyPic

Ich bin über die letzten Monate ein kleiner Sonnebrillen-Fan geworden & habe eine Menge neuer Teile angesammelt! Meine liebste Sonnenbrille war bis vor ein paar Wochen ganz unumstritten die Leopardenframe von Pull & Bear (seht ihr hier!), weil ich ehrlich gesagt immer fand, dass mir Sonnenbrillen nicht wirklich stehen. Die eine habe ich aber wirklich gern getragen und seitdem nach Modellen gesucht, von denen ich ebenfalls (an mir) sofort begeistert war. Im heutigen Post soll es um 4 erste Modelle gehen - zwei grün und zwei lila verspiegelte! Alle vier ganz unterschiedlich & günstig bis erschwinglich! Here we go...


Quay Australia
Image and video hosting by TinyPicMeine momentan liebste verspiegelte Sonnenbrille ist diese von Quay Australia! Die habe ich über ASOS bestellt und im Sale nur 14,95€ gezahlt! Für die tolle Optik, die ungewöhnliche violette Spiegelung und das Design ein absoluter Schnapper! Und ich mag die runde Optik mit dem Schwarz super gern an mir!  

Forever 21 Round
Image and video hosting by TinyPic
Forever 21 bietet ganz tolle günstige Sonnenbrillen! Unter anderem hat es mir diese John Lennon ähnliche runde Sonnenbrille angetan, die im Licht olivgrün schimmert. Diese ist nur leicht verspiegelt, etwas dezenter und trotzdem ein Hingucker! Zu einfachen Alltagslook oder leichten Hippie-Kleidchen! Preis lag bei 9€.

Forever 21 Aviator
Image and video hosting by TinyPic
Die Aviator Sonnenbrille mit grünem Spiegel ist ebenfalls von Forever 21 und lag bei 7€! Aviator Formen stehen mir weniger, aber mit dieser komme ich super zurecht. Besonders schön finde ich die hellgrüne Farbe, die gerade simple Outfits aufpeppt und aufwertet!

Quay Australia "Tell Me Why"
Image and video hosting by TinyPic
Eine weitere rosa-violett verspiegelte Sonnenbrille habe ich über ASOS bei Quay Australia gefunden! Ich liebe die Form der Brille, die rosegoldenen Details und die Cat-Eye Form. Eine eher schicke, zarte Sonnenbrille, die ihre 49,90€ auf jeden Fall wert ist! Trage ich super gerne zu All-Black, Weiß oder Denim Looks!


Welche gefällt euch am besten?





Share:

Samstag, 25. Juni 2016

The perfect Rainbow Sky!

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Wisst ihr was mich so richtig glücklich macht?! Kleine Momente, die einfach perfekt sind! An meinem einzigen freien Abend letzte Woche hatte ich es mir so richtig gemütlich gemacht, weil der Tag einfach grau und regnerisch war & ich wollte die Zeit einfach genießen. Ich hatte Reis mit Curry, gefrorene Kirschen und Pudding -klingt nach PMS, war es vielleicht auch, aber insgeheim wollte ich es mir einfach gut gehen lassen. Und außgerechnet an diesem einen Abend - wo ich doch sonst vor 10 nie zuhause bin - hatte sich die Sonne dazu entschieden doch noch schnell guten Tag zu sagen und so fand ich über dem Wald diesen wunderschönen bunten, riesigen Regenbogen mit Spiegelung vor! 

Und ihr könnt euch nicht vorstellen wie glücklich ich war, weil der Moment perfekt war, weil er noch perfekter gemacht wurde! Und obwohl mein Freund auf Mallorca in der Sonne brutzelte, ich weitere drei stressige Tage vor mir hatte & irgendwie nicht alles rund lief, war ich unheimlich froh! Für diesen kleinen Augenblick. Bis der Regenbogen so langsam verschwand, sich in den Wolken auflöste, die letzten Vögel sangen & die Sonne dann vollends verschwand für diesen Tag. Danke.







Share:

Freitag, 24. Juni 2016

LOVE LIST FIVE: June

Image and video hosting by TinyPic

Miss Selfridge Arm Cuff / Stussy Shirt / Madewell Ex-Boyfriend Flannel / Dior "So Real" Sunglasses / Instax Mini 8 Camera Stickers



Irgendwie weiß ich gar nicht so richtig warum, aber mein Style ist momentan so lässig wie noch nie & ich shoppe ganz unbewusst Teile, die ich sonst nie gekauft hätte. Manchmal dauert es eben ein bisschen bis man seine Richtung findet - vielleicht ist das aber auch in ein paar Wochen wieder rum. Momentan liebe ich aber so richtige oversized-grunge Looks, gerne auch mal etwas rockig oder maskulin. An anderen Tagen soll es dann eher feminin, sexy oder ein Kombi-Look sein - das ist ja das Schöne an der Mode: Eigentlich gibt es keinen richtigen oder falschen Stil, keine Regeln. 

Meine LOVE LIST 5 für Juni sind daher auch ganz anders als alle anderen zuvor! (Die findet ihr übrigens hier) Ich setze auf ein bisschen Boho, denn ich hätte neben meinem Anklet richtig gerne noch einen silbernen Armcuff, als Hingucker! Ein neues Flannel darf auch gerne einziehen, am besten recht groß und neutral! Das Stussy Shirt bewundere ich schon länger und ich würde es so gerne kaufen, aber vorerst steht es jetzt noch auf der Liste...

Die Dior "So Real" ist einfach die coolste Sonnenbrille der Saison und während ich sie (leider) in silber schon fast nicht mehr sehen kann, finde ich sie in schwarz umso schöner! Zu einer schwarzen Lederjacke, oder Jeans und weißem Tshirt muss die doch der Knaller sein! Leider out of my budget..

Was steht auf eurer Liste?
 






Share:

THE Sale Jacket: B/W Look

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

New Yorker Jacket (SALE!) / ASOS Pants / Urban Outfitters Tee / Fjällräven Kanken Backpack





Share:

Donnerstag, 23. Juni 2016

About the Blue Sky

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Sieht ja fast so aus als ob der Sommer doch noch Bock hätte! Es sind 31°C im Schatten und ich tippe im klimatisierten Wohnzimmer, weil das Home Office unterm Dach heute nicht begehbar ist. Heute auf dem Plan: Erster Freibadbesuch, ein bisschen Erwachsenendinge und ein wenig Arbeit am Abend - so ist das Studentenleben. Der Bitter Lemon ist kühl gestellt, ich habe Eis zum Frühstück gehabt und Bikinis online geshoppt! Und eigentlich wollte ich heute Outfits am Weiher shooten - ich bin aber nicht sicher, ob es dafür nicht eindeutig zu heiß ist. Gestern hatten wir noch knapp 10 Grad weniger & nicht nur ich spüre das am Kreislauf!

Sommer ist super! Besonders der blaue Himmel, wenn kleine Wattewölkchen zu sehen sind. Aus meinem Fenster schaue ich jetzt wieder auf atemberaubende blaue Hügel, grüne Wälder und strahlenden Himmel! Und jedes Mal wird mir bewusste wie sehr ich diesen Anblick liebe - egal zu welcher Zeit! 

Auf Window View könnt ihr meinen liebsten Ausblick wöchentlich verfolgen - und ihr werdet staunen wie krass sich das von Wetterlage zu Wetterlage verändert! 






Share:

Mittwoch, 22. Juni 2016

Perfect Red: MAC Brick

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic MAC "Brick" Lipliner










Share:

Boyish Double Denim

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

H&M Crop Top / Vintage Denim Jacket / H&M Blouse / Pull & Bear Mom Jeans / North Boheme Necklace


Zwischen Regen und Sonne habe ich am Dienstag mal wieder prokastiniert, die Uni eben in Siegen gelassen und dafür umso mehr zuhause dafür getan. An ungemütlichen Sommertagen ist Home Office für mich die bessere Variante. Und auch wenn ich jedes Mal ein schlechtes Gewissen habe, so kam ich an dem Morgen ganz gut durch und sollte jetzt absolut auf dem neuesten Stand sein - das war vor einer Woche - Heraus kam an diesem Morgen unter anderem ein Outfit, das was ich eigentlich zur Uni getragen hätte, wäre, wenn. Geknipst habe ich es dann vor unserem Holzstapel, weil ich den als Hintergrund viel besser fand als alles andere was ich beim Prokastinieren sonst so finden konnte. 

Getragen hätte ich ein Crop-Top von H&M mit senffarbenen Streifen, meine Mom Jeans und dazu Hemd und Jeansjacke für ein bisschen Double Denim! Mag ich momentan nämlich ziemlich gerne, ziemlich oft ;-) Es ist defintiv etwas männlicher als ich sonst rausgehe, aber im Moment kommt mir dieser lässige weite Look ganz recht! Ich glaube mit den kurzen Haaren kann ich das auch echt tragen. Nur mein weißer Bauch muss mal an die Sonne & vom Bauchmuskeltraining sehe ich bisher auch noch nichts...

Wie gefällt euch der untypische Look an mir?

 


Share:

Dienstag, 21. Juni 2016

Birthday Cake: Russian Cheesecake

Image and video hosting by TinyPic

Am 12. Juni bin ich 22 geworden und wir haben ordentlich reingefeiert und dann am nächsten Tag mit der Familie Kuchen gegessen. So ein kleines Familyfest ist mir momentan noch sehr wichtig - man weiß schließlich nie wie lange man noch etwas von den Großeltern hat. Mein aller liebster Lieblingskuchen aller Zeiten ist und war schon immer der Russische Zupfkuchen (den ich erhlicherweise meist mit Dr Oetker Backmischung mache..). Mein Lieblingsrezept dazu gibt es für euch heute & wer es probieren mag: Es ist göttlich!

Image and video hosting by TinyPic

Was ihr braucht: 
300g Mehl
180 g Zucker
200 g Butter
Ei(er)
40 g Kakaopulver
1 Pkt. Backpulver
  Für die Füllung:
150 g Zucker
Ei(er)
500 g Quark
200 g süße Sahne
1 Pkt. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
70 g Butter


Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal
Das Mehl und das Backpulver vermischen und in eine große Schüssel geben. Zucker und gesiebten Kakao dazugeben. Butter und Eier dazumischen und alles gut kneten. Etwa 1/4 des Teiges wegstellen, den anderen Teig in eine Springform füllen. Den Rand gut auskleiden.
Für die Füllung die Butter schaumig rühren, danach Quark, süße Sahne, Eier und die restlichen Zutaten hinzufügen und gut verrühren. Danach in die Springform füllen. Zum Schluss den weggestellten Teig in Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen.

Den Kuchen bei 180 Grad etwa eine Stunde backen.






*das Rezept ist übrigens von chefkoch.de
Share:

Montag, 20. Juni 2016

Amazon: The Raincoat

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic 
Norway Raincoat via Amazon / ASOS Tee


Aus gegebenem Anlass würde ich sagen, möchte ich heute mal über den deutschen Sommer schreiben. Letzte Woche durfte ich bei 27°C Outfits in der warmen Abendsonne shooten, Shorts tragen und mich richtig auf einen langen, freien Sommer freuen! - Ein paar Tage lang. Und dann kam die Realität eines typischen deutschen Mittelschichtbürgers über mich gerollt wie eine Walze. Buff. Seit Sonntag letzter Woche regnet es bei uns wie aus Eimern und ich bin gar nicht sicher wann es das letzte Mal so richtig aufgehört hat. Und so kam es, dass ich in Sommer SALES nicht wohl nach Tops und Sommerkleidchen Ausschau gehalten habe, sondern ganz instinktiv nach Jacken und Pullovern shoppte. Hallo?! Sommeranfang?!

Momentan habe ich so ein richtiges Herbstgefühl & mich daher auch komischerweise super intensiv mit den Teilen beschäftigt, die ich dann im Oktober / November tragen will. Ich überspringe damit die Sommermode mal ganz kurz, mache mir einen Plan für den Herbst & falls es dann irgendwann doch noch warm und sonnig werden sollte, dann habe ich immerhin die Zeit sinnvoll genutzt!

Nummer 1 auf meiner Regen-Schmuddelwetter-Übergangszeit-Liste war und ist schon seit Ewigkeiten eine gelbe Regenjacke! Der typische Ostfriesennerz in schön! Gelb steht mir erstaunlicherweise gar nicht soo schlecht & seitdem ich meinen gelben Chicwish Sweater im Winter fast täglich getragen habe, weiß ich, dass ich auch eine Jacke in der Farbe unbedingt besitzen will! Der klassische Trenchcoat ist für mich eben eine gelbe Regenjacke - ein absoluter Wunschtraum. Gefunden habe ich ewig nichts, weil viel zu teuer oder doch zu schissig das Stück dann letzendlich zu kaufen.

Jetzt habe ich aber am Freitag beim Onlineshoppen diesen Schnapper für knapp 25€ gefunden - nicht lange überlegt - und aus Frust auf das Schietwetter einfach auf "kaufen" geklickt. Prime hat mir die Jacke dann bereits am Samstag geliefert & gestern hatte ich sie beim Hundespaziergang dann zum ersten Mal an! Wasserdicht ist sie & sie sieht genial aus, macht gute Laune und ich fühle mich super - das ist ja das Wichtigste! I LIKE!

Was meint ihr? YAY or NAY?









Share:
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig