Follow

Montag, 24. Juli 2017

Travel: I ´ m going to Menorca!


Unser Sommerurlaub ist Safe! Wir haben uns entschieden und 8 Tage Menorca gebucht. Das heimliche Juwel der Balearen besticht durch tolle Buchten, viele Sehenswürdigkeiten und eine paradiesische Landschaft! Ich bin gespannt und voller Vorfreude! Mehr über die Insel gibt es nach dem Sprung...


Menorca - hatte ich bisweilen absolut nicht auf dem Schirm. Eigentlich sollte die Entscheidung zwischen Mallorca, Ibiza, Sardinien oder Griecheland fallen. Nachdem mir Ibiza und Formentera aber einfach zu teuer waren, Fabi dieses Jahr schon auf Mallorca war und Sardinien fast unbezahlbar geworden ist (für mich als Studenten), gab es wenige Optionen. Die griechischen Inseln variieren ja ziemlich und wir wollten uns erstmal ein wenig informieren. Leider gab es kaum Hotels, die in meinem Budget lagen, die an den Stellen und Stränden lagen, die wir unbedingt sehen wollten. Und so haben wir uns auch erstmal da gegen entschieden. Chalkidiki auf dem griechischen Festland war eine Option, aber warum auch immer, gibt es dorthin keine Direktflüge. Und über Belgrad wollte ich eigentlich nicht fliegen...
Und dann: Menorca! Ich habe einfach mal Preise verglichen und hätte mit viel höheren gerechnet. Aber Menorca liegt preislich ungefähr zwischen Mallorca und Ibiza und ist damit perfekt! Und Menorca bietet unheimlich viel Abwechslung! Es gibt einige ganz tolle Strände, die mit den anderen Balearen Inseln defintiv mithalten können. Aber das werde ich mir vor Ort dann nochmal genauer anschauen ;-)

Entschieden haben wir uns für ein Aparthotel, mit 3 Sternen, denn ich muss da ja doch immer etwas auf mein Budget achten. Ich denke das reicht aber aus, sieht auf jeden Fall super aus und hat eine tolle Poollandschaft. Es handelt sich um das Club Andria, an der Cala Santandria gelegen. Für diesen Standort haben wir uns entschieden, weil man relativ schnell in der Altstadt von Ciutadella, Menorcas zweitgrößter Stadt, ist und auch an der Südküste, wo sich die schönsten Buchten befinden, entlang fahren kann. 8 Tage Halbpension, ich komme!
 



Menorcas Buchten sind zahlreich! Besonders an der Südküste erstrecken sich wunderschöne Strände, die sich absolut lohnen. Cala´n Bosch, Cala Macaralleta, Cala Galdana, Cala Mitjana oder die große Son Bou. Son Bou erstreckt sich über mehrere Kilometer und ist der längste Strand auf Menorca. 

Tipp: Fahrräder oder Roller mieten und die Insel erkunden! Zu den bekanntesten Orten zählen: Ciutadella, Mahón, Ferreries, Es Mercada, San Tomás, Son Bou, Fornells, Cala en Porter, Cala Galdana, Es Migjorn Gran, Sant Lluis, Alaior und Es Mercadal.



Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten: Tolle Orte bietet Menorca auch! Ciutadella und seine tolle Altstadt bieten Shoppingmöglichkeiten und schöne Restaurants. Maó oder Mahón ist Menorcas Hauptstadt, mit einem großen Hafen und bunten Häusern. El Toro, der höchste Berg der Insel, soll einen tollen Ausblick über die Landschaft bieten! "Cami de Cavalls" (der Weg der Pferde) ist ein Muss für Wanderer auf der Insel. Der Wanderweg ist rund 200km lang und teils sehr steil, ich glaube aber, dass wir den gerne mal besuchen!
Binibeca ist das Santorin der Balearen! Mit seinen weißen Gebäuden am blauen Meer einfach wunderschön anzusehen!



Wart ihr schonmal auf Menorca & habt Tipps für mich? Wo geht es dieses Jahr für euch noch hin?


*pictures: via Pinterest
Share:

1 Kommentar

  1. Oh, das siehtj ja toll aus! Ich war noch nie auf Menorca, das muss ich aber glaube ich ändern :D

    AntwortenLöschen

Thanks for your comments and inspiration <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig