Follow

Sonntag, 22. November 2015

We need more super heroes!




Ich glaube es gibt kein Patentrezept für Superhelden. Genauso wenig wie eins fürs Verlieben, gute Noten oder schlechte Laune gibt. Alles was du tust, kommt zu dir zurück. In Form von Gesten, Umarmungen, Schicksalsschlägen oder vermeindlichen Zufällen. Ich glaube an Vorherbestimmung, an Beeinflussung und an Karma. Und ich glaube, dass jeder bekommt was er verdient.

Wart ihr im Leben schonmal an einem Punkt, an dem euch alles unwichtig, undurchsichtig und verwirrend vorkam? Und gab es dann da nicht einen bestimmten Moment, eine Tatsache, einen Gedanken, der euch zurück geholt hat? Schutzmechanismus der Seele. Nenne ich sowas. Das Augenzwinkern, das euch bestätigt, dass es kein Mensch war, der in eurer Wohnung stand, sondern bloß eine Spiegelung. Der gezielte Blick, der sich vergewissern will, dass der Lichtstrahl von draußen kam. Ein leises Scharren, dass es nie gab. Warum glaubten wir als Kinder alle an das Monster unterm Bett? Warum geht jemand ohne sich zu verabschieden? Warum geschehen Dinge da draußen, die wir nicht erklären können und wann ist der Punkt erreicht, an dem wir es gar nicht mehr wissen wollen?! 

Ich kenne dich nicht, aber ich weiß, dass du leidest. Die Welt wird dir zu viel. Du kannst das nicht steuern. Alles läuft aus dem Ruder. Ein Zwinkern, ein Blick & irgendwann wird es nicht mehr gut. 

Woran du denkst wenn du aus dem Fenster blickst? An gar nichts. Du bist abgestumpft, so viele Nächte hast du dich in den Schlaf geweint, die leise die Decke bis zu den Ohren gezogen, damit du ihn neben dir nicht weckst. Ein leises Wimmern, die Angst gehört zu werden. Süße Träume, mein Spatz, das Leben wartet erst morgen auf dich! 

Es ist unbegreiflich was passiert. Du verschließt die Augen vor der Wahrheit, so lange es geht. Und dann entdeckst du ein Bild, einen Bericht, ein Video. Und es beginnt dich zu zerstören. Leid. Angst. Trauer. Tiefes Mitgefühl. Aber kein Ausweg. Du fühlst dich winzig. Unwichtig. Und du kannst so wenig bewegen. Die Last der Welt beginnt deine eigene zu werden. Und du wehrst dich nicht mehr. Saugst sie in dir auf. Und aus tränennassen Kissen werden verdrängte Gedanken, trotzige abgestumpfte Worte. 

Du isolierst dich und stellst dich deinen Ängsten nie wieder. Ängste machen schwach. Du bist nicht schwach! Und dabei doch so zerbrechlich...

Geht es dir jetzt besser?! Hast du ruhigere Nächte. Bestimmt nicht. Die Tage kommen dir so lange vor. Und es passiert einfach nichts um dich herum. Du hörst nicht, siehst nicht, tust nichts. Allein mit dir und deiner Welt. Vielleicht in Rosa getaucht, oder in grau. Nebelschwaden. Aber die ohne Monster! Vermutlich hast du längst vergessen wie man das Leben so richtig feiert. Hast schon lange nicht mehr nachgedacht. Irgendwie aufgehört zu atmen. Wie war das damals, als die Welt noch bunter war? Du bist nicht zu alt dafür. Wir brauchen nur mehr Superhelden.








*print: via Pinterest, source unknown





Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Thanks for your comments and inspiration <3

© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig