Follow

Donnerstag, 11. April 2019

Moodboard #18: Bikini-Suche, Faire T-Shirts, Label Neuentdeckungen & Menschen, die toll sind!


*Der Beitrag enthält Werbung für Marken und Menschen - alles freiwillig und nicht honoriert! Quasi als Empfehlung von mir, für euch!

* Fotos Collage via instagram.com/charlotte_weise, /wildwild.co / Pull&Bear / wild-wild.co - ich habe daran keinerlei Rechte, sie dienen lediglich zur Inspiration und Reproduktion! 

 

"...Ich dachte, weil der Blog hier doch sowieso meine Inspirationsquelle ist und man früher, als das Bloggen noch kreativer war doch sowas immer geteilt hat, gibt´s in Zukunft genau das ab und an hier zu sehen: Moodboards! Kreative Gedanken, Trends, die ich mir merken will, Pläne und Persönliches. Alles, was mich gerade so bewegt, was ich irgendwo niederschreiben oder ablegen muss. Visualisieren will, um kreativ und somit zufrieden zu bleiben"

 

Ich hab schon eeewig, gefühlt, kein Moodboard mehr geschrieben. (Das letzte gibt´s hier!) Und das ist doch so schade, denn das bedeutet, dass ich einfach nicht viel Inspiration hatte in den letzten Wochen. Eigentlich stimmt das gar nicht, aber ich war wohl einfach damit beschäftigt zu erleben, zu leben und zu genießen was ich tue und sehe. Und jetzt hatte ich plötzlich Lust die Seite hier zu füllen, denn gerade habe ich einige coole Dinge gesehen und erlebt, Menschen gefunden, die ich toll finde und neue Ideen im Kopf gespeichert. Und die mag ich gerne mal mit euch teilen, wie das hier eben so läuft...

 

🌴 Der perfekte Bikini für unsere Urlaubstrips - eine Challenge, die mich in den Wahnsinn treibt!


Es ist ein echtes Luxusproblem und ich fühle mich mittlerweile schon schlecht sowas überhaupt zu erwähnen, aber ich bin sicher ihr kennt das Problem und ich möchte meine Gedanken dazu einfach mal teilen! Bikinis. Wem passen die eigentlich?!

Ha, mit der Tür ins Haus, jetzt wisst ihr worum es geht! Was ich meine ist die allgemeine Passform von den Teilen. Die Hosen passen immer, meistens auch größengetreu und ich bestelle da eigentlich immer die gleiche. Damit bin ich zufrieden. Echt jetzt, keine Meckerei. Aaaber. Und darum geht´s, die Oberteile sind IMMER, immer eine Sache für sich. Ich würde von mir behaupten, dass ich keine kleine, aber auch keine unnormal große Oberweite habe (TMI, ich weiß, aber ich bin nunmal eine Frau... Überraschung!). Jedenfalls glaube ich nicht, dass ich mich da von anderen Mädels in meinem Alter unterscheide und so verstehe ich nicht, warum ich in 90 Prozent der Shops Größe 42 oder 44 tragen muss, heißt XL oder XXL, wo ich doch meine, dass ich da eine ganz normal große Passform habe. 

Bin ich jetzt unnormal oder habt ihr das Problem auch?! Bei H&M brauche ich gar nicht mehr anzufangen. Passt nie. Nichts. Bei Asos muss ich jedes Oberteil in 3 Größen bestellen und manchmal passt nicht mal der größte. Wiee kann das sein?! 

 

Bei Pull & Bear habe ich jetzt einige Modelle gefunden, die mir super gefallen, aber auch mal ordentlich passen. Ich würde also sagen, dass das Sizing hier zur Abwechslung mal ganz gut funktioniert. Das gestreifte Oberteil von Asos habe ich auch bestellt, ich bin aber noch nicht sicher, ob das nicht nach der ersten Welle weg ist... ich brauche Tipps! Wo kauft ihr Swimwear?


🥦 Charlotte Weise - aus der Kategorie: Menschen, die ich toll finde!

Ich schätze viele von euch kennen Charlotte bereits, alle anderen sollten sie mal kennen lernen, zumindest online, virtuell. Lohnt sich nämlich, denn sie teilt auf ihrem Instagram Account alles zu Themen wie Selbstliebe, Body Positivity, Bildung, Fair Fashion, Umwelt und Veganismus. Alles auf eine mega sympatische, natürliche Art und Weise. Positiv und damit super ansteckend liebe ich vor allem ihre Storys, die auch immer einen Einblick in ihren Alltag bieten. Ein bisschen Fangirl bin ich, ja... Über ihren bunten Lebensstil und ihre tolle Ausstrahlung müssen wir ja nicht sprechen, denke ich...


🐋Faire Shirts für den Tier- und Artenschutz! - Ich bin verliebt und begeistert!

Ein kleines Label, das ich übrigens die Tage auch erst durch Charlotte Weise gefunden habe, ist Wild Wild. Es handelt sich um ein kleines Startup mit einem super schönen Onlineshop, die sich vor allem für den Tier- und Artenschutz einsetzen. Lara und Zeno, die beiden Köpfe dahinter, haben da meiner Meinung nach so eine tolle Aktion gestartet, die ich gerne unterstütze! Mehr Infos zum Projekt gibt es hier im übrigen.


Ich habe gestern bereits mit Lara geschrieben und ein paar Fragen gestellt und mir ein Shirt aus der alten Kollektion von 2018 gekauft. Davon gehen jetzt 10 Prozent und mindestens 1€ pro Shirt an den Tier- und Artenschutz, als Spende. Warum man das jetzt unterstützen sollte? Es soll vor allem aufmerksam gemacht werden, auf das Aussterben vieler Arten, unser toller Planet muss geschützt werden und ich finde es toll wenn jemand eine kleine Idee so schön umsetzt und damit etwas bewirkt! Es geht hier um faire Produktion von T-Shirts, nicht um Fast-Fashion und ich finde daran muss auch ich mal arbeiten, ich kaufe noch immer viel zu viel Schrott...

Die aktuelle Kollektion nähert sich dem Problem der Plastikplage in den Ozeanen. Und daher sind es vor allem diesmal maritime Stickereien auf den Shirts, aber seht selbst. Ich finde jedes einzelne, auch die alten richtig toll und liebevoll! Mein neues Shirt zeige ich euch sobald ich es habe natürlich hier auf dem Blog...


🌎 Glücklich kaufen & eine neue Blogger Kollektion...

Toll wenn es um das Thema nachhaltige Kleidung geht, ist ja auch immer "Kauf dich glücklich". Die achten in ihrem Sortiment wirklich auf tolle Marken, vermeiden Fast Fashion und sind daher manchmal auch etwas teurer. Unter anderem gefallen mir momentan all die bunten Teile der eigenen Kollektionen und die Freude, die dabei rüber kommt steckt irgendwie schon wieder an! Der Sommer wird bunt, modisch. Das ist klar und ihr dürft echt ziemlich bunt mixen! Mag ich, muss ich mal schauen, wie weit ich da gehe. 

Nandas Kollektion gibt es auch seit kurzem im Onlineshop und ich finde damit haben sie ihren tollen unverwechselbaren Stil echt getroffen! Mir ist es einen Hauch zu alternativ, für mich selbst, aber ich finde alle Teile ganz arg schön! Wer sich darin also sieht, sollte zuschnappen! 


🌈 Shopped - Neuentdeckungen in den Shops...


Und ich wäre ja jetzt nicht Ich, wenn ich nicht am Ende doch nochmal allem vorher geschriebenen widersprechen würde - nein, so schlimm ja zum Glück noch nicht... -, aber ich wollte noch ein paar neue Fashion Teile mit euch teilen, die ich selbst in den letzten Wochen gekauft habe. Alle selbst gekauft, nicht, dass hier Fragen aufkommen! Und ja, hierbei handelt es sich um die vorher so schlecht gemachte "Fast Fashion" und ich finde das auch weniger schlimm als ich müsste. Ja.

Ich glaube ganz vermeiden können werde ich Shops wie Pull & Bear, Zara oder H&M nicht. Nicht wirklich, dafür bin ich leider zu inkonsequent. Aber alleine die Einsicht ist ja ein Weg, nicht wahr?! 

So einige feine Teile habe ich auch bei Kleiderkreisel gefunden, aber meine Sommergarderobe ist jetzt fertig, Projekt abgeschlossen und damit wird jetzt nichts mehr gekauft. Basta la Pasta. Oder so...





Share:

Kommentare

Anonym hat gesagt…

wow, so ein inspirierender Beitrag! Ich muss mich da mal durchklicken,ich liebe deine Moodboards ;)

Sophia hat gesagt…

Oh der Post ist ja toll! Ich habe das Problem auch mit Bikinis, aber ich glaube, dass die einfach unnormal knapp geschnitten sind, sodass die gut aussehen, wenn man sich nicht bewegt, aber komplett unpraktisch sind :D Das Label muss ich mir direkt mal anschauen :)
x Sophia von http://www.hyggefeeling.com

© Lookslikeperfect.net - Reisen, Mode & Lifestyle aus Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig