Follow

Donnerstag, 28. März 2019

Welcome Home: #3 - Entspannen.

"This is the beginning of selflove - Welcome Home!"

Wir schränken uns ein, wir lassen uns in Muster pressen, die uns nicht gut tun. Wir wollen anderen gefallen, es jedem recht machen oder setzen uns selbst zu hohe Ansprüche. So sind wir Menschen. Ende letzten Jahres war ich an dem Punkt, an dem ich merkte: So geht es nicht. Vor allem nicht weiter. Ein Limit, eine Grenze, ein Punkt, den ich nicht überschreiten darf, damit ich mich nicht vollkommen verliere. Hochsensibel, gestresst, ständig angeschlagen. Ich bin wer ich bin, ich kann was ich kann. Und das ist mehr als das was ich mir bisher zugetraut habe. - Meine Reise zurück zu mir selbst - Welcome Home!

 

Ich nehm´euch mit, ab und an. Zu neuen Episoden, anderen, monatlichen Kapiteln. Und vielleicht entdecken wir zusammen was mich glücklich macht, privat, beruflich. Los! 

 

 

 # 3 - Entspannen.

Wie hat der März begonnen? So gar nicht entspannt, im Gegenteil. Ich weiß nicht wie es kam, aber ich denke es lag am plötzlich zurück gekehrten Regenwetter, dass ich einfach schlechte Laune hatte. Irgendwie unsicher und kompliziert war. So gar nicht Ich selbst und ein bisschen Motivation gebraucht habe, und Sicherheit. Und dann war gleich am ersten Märzwochenende richtig was los. Karnevalszeit, in der ich mich ja ehrlich gesagt lieber drin verkrieche, während meine ganze Familie im Feiermodus ist. Dieses Jahr nicht, noch weniger als sonst, denn ich habe mir vorgenommen nichts mehr zu tun was ich nicht tun will, nur, weil es jemand von mir erwartet. Also feiert ihr mal...

 

Samstags haben wir dann auf der Couch gelegen, Jamie Oliver auf SIXX geschaut und uns ein wenig inspirieren lassen - und mal entspannt, das Motto des Monats. Dann sind wir einfach mal raus, in die Stadt, wo es viel zu voll war und wir hatten eigentlich keinen Plan. Es gab spontan Thailändisches Curry von der Nudelbar in Siegen - sehr sehr lecker!! - und irgendwie sind wir dann in die nächste emotionale Situation geraten. Was ein Start in den Monat...


Der Rest des Monats war dann ein einziges Warten auf den Frühling, der irgendwie eher in Form von krassem Aprilwetter, obwohl es März ist, kam. Und ein einziges Warten auf den Málaga Trip Ende des Monats. Der war dann auch ehrlich gesagt weniger entspannt als gedacht, aber, das Motto "Entspannen" des Monats März hat mich recht schnell wieder auf den richtigen Weg gebracht. Manchmal muss man sich seine eigenen Worte einfach ins Gedächtnis rufen und, was soll ich sagen, einfach mal entspannen...


 

💡 Mantra des Monats oder: Was ich mir mal zu Herzen nehmen will.

#1 - Wenn ich nach dem ersten Zitat ginge, dann würde ich genau einem Menschen auf der ganzen Welt vertrauen. Das reicht auch eigentlich. Es ist der, den ich am meisten liebe. Klar, meine Eltern, meine Schwester, meine Familie liebe ich auch, aber mit diesem einen kann ich mir eine eigene kleine Familie endlich vorstellen! Also reicht mir das, macht mich ruhig. Macht mich gesund, ok eben. Gut. Besser. Fantastisch!

 

#2 - Es ist immer noch ein riesiger Struggle mit mir und der Selbstliebe. Die meiste Zeit bin ich jetzt ziemlich gut darin - diesen Monat mehr und mehr! - dann wieder total unsicher. Das hat jeder mal. Ich kann und darf mich mögen, ein guter Anfang! Und ich tue alles was ich tue nur für mich. Und vielleicht bin ich bis zum Sommer dann wieder confident und sicher in mir, mit mir. Er liebt mich so wie ich bin, das kann ich auch!

 

💡 das hab ich diesen Monat für mich selbst getan   

Meinen Alltag strukturiert. Denn, ich arbeite ja momentan eigentlich selbstständig. Ich bin zwar genau genommen angestellt, organisiere mich aber selbst und habe Dank dem herzlichen Vertrauen meiner wundervollen Arbeitgeberin eigentlich alle Freiheiten. Das tut gut, weil man mir was zutraut und ich das jetzt auch endlich tue! 

Manchmal ist es dann einfach schwer einen Überblick zu behalten und so habe ich diesen Monat versucht alles noch gewissenhafter zu machen und freie Minuten sinnvoll zu nutzen. Mit regelmäßigem Sport, Hausarbeit und Dingen, die eben so anfallen.

Außerdem habe ich wieder so einige Klamotten bei Kleiderkreisel verkauft. Endlich. Und das rettet mir finanziell auch den kaufsüchtigen Popo ;-)

Wimpernlifting habe ich mir auch nochmal gegönnt, nachdem mein letztes Mal bereits im Oktober letzten Jahres war. Aber, ich finde das Ergebnis jedes Mal super schön und fühle mich damit einfach besser, schöner. Wer gerne mehr Infos dazu hätte - ich plane einen Erfahrungsbericht dazu!

Und dann hatte Lidl diese coole Portugiesische Woche. Passend zu unsere Buchung für Lissabon im September! Und da mussten die bekannten "Pastels de Nata" (ich habs auf jedem Bild oben falsch geschrieben..., war aber zu faul alles neu zu machen, sorry! EDIT: Gar nicht mal wahr, man kann es in beiden Schreibweisen nutzen. Ich glaube "Pasteis" ist dabei einfach die Mehrzahl. Sicher bin ich nicht, aber die Portugiesen verwenden tatsächlich beides. Ha!), für die die Stadt so berühmt ist natürlich her. Yumm! Echt jetzt, soo lecker und ich bin sicher "in echt" nochmal viel viel besser - ich freu mich so!   

 

💡 Das hab ich diesen Monat für uns getan 

Abgewartet. Und darin bin ich echt schlecht, so im Normalfall. Manchmal braucht man aber einfach mal einen langen Atem, ein bisschen Geduld und Vertrauen. Und dann klappt´s irgendwann, also das, was man so ersehnt.

 

   

💡 Das hat mich diesen Monat motiviert

Die Aussicht auf neue Erlebnisse vor allem. Ein Trip am Ende des Monats mit dem Herzensmann, meiner Schwester und ihrem Freund, der wieder nach Spanien, an die Costa del Sol gehen sollte. Und dann endlich alle anderen Buchungen, die wir noch so vor hatten - im Mai nach Formentera, im August wieder nach Apulien mit Sandros Familie und im September dann noch nach Lissabon! Ich freue mich, ich bin aufgeregt, ich liebe es!

 

Und dann, das Kleiderkreisel so super funktioniert, so viele Schätze eine neue Heimat finden und mein Schrank endlich leer wird. Platz für neues, alles alte raus. Ich bin anders, meine Kleidung auch. Kennt ihr das wenn ihr Dinge mit Momenten verbindet? Für mich ist es einfach an der Zeit so vieles hinter mir zu lassen, endgültig. Und das ist jetzt echt okay. Gut, dass so viel Zeug mich jetzt verlässt!  

 

                                                   

💡 in das hab ich diesen Monat investiert...

In Momente, die bleiben. Orte, die ich schon immer mal selbst sehen wollte. Formentera, das Türkis. Eine Balearen Insel, die mich schon immer gereizt hat, die mir nur immer zu teuer war. Aber wir hatten solches Glück und haben es genutzt! Ich bin so gespannt...

Dann, Lissabon! Die Stadt, die mich am meisten in Portugal reizt. Viele sagen Porto, oder Faro. Ich will erstmal Lissabon sehen. Schlendern, Pastels des Nata essen, am Tejo entlang laufen, Meeresluft schnuppern, Mosaik-Kacheln anschmachten. Happy!

Und jetzt kann ich Formentera in knapp 7 Wochen echt nicht mehr abwarten. Ich bin jetzt, Ende des Märzes in so einem richtigen Motivationskreis gefangen. Auf der einen Seite will ich wieder weg, weil mir das immer so viel gibt und ich diese Spannung und die neuen Eindrücke und Aufgaben so sehr liebe. Und auf der anderen Seite beginnt gleich nächste Woche, Anfang April wieder die Uni, das neue Sommersemester und ich hoffe, dass es bald dem Ende zu geht... Und so weiß ich noch nicht so ganz wo ich stehe und was der April wohl bringt. Ich hoffe Gutes, bevor der Mai dann wieder spannend wird!

💡 das habe ich diesen Monat getragen...

 

💡 ein Moment des Glücks 

Ja, das war ein schöner Moment. Ich weiß, ich hab es jetzt auch schon mindestens tausend Mal erzählt und getippt, aber, hey, es war halt schön! Eichhörnchen liebe ich und dann so nah, das war schon süß. Sind ja immer noch Wildtiere und deswegen einfach was besonderes! Der kleine Fratz kam so oft und ich hätte so gerne Nüsse dabei gehabt, mit Chips wollte ich ihn ja dann doch nicht füttern...  

Ein Video dazu hat Sandro auch gefilmt - der war so glücklich, dass mich das so glücklich gemacht hat und genau so muss eine Beziehung doch sein, oder?! Ich bin so blessed!! Und dankbar für alles!

 

Und es ist doch schön, wie solche kleinen Momente einfach bleiben. Ich weiß noch, dass ich ziemlich genau vor einem Jahr eine ähnliche Begegnung mit einem Eichhörnchen  in London hatte, da sind die ja auch ganz wild auf Futter und nähern sich sehr schnell. Und dennoch, das hier war ganz besonders! Und ich weiß, dass ich mich hier wiederhole... ;-)

 

💡 darauf bin ich diesen Monat wirklich stolz!

Überwinden. Ich bin im März echt stolz, dass ich das immer besser schaffe. Einfach mal machen, ohne zu viel zu denken. Tut gut! Und dieser Tentakelarm war sowas für das ich mich echt überwinden musste. Und dann, war´s echt gut! Lecker. Und so gar nicht schlimm... 

Und ich glaube, das nehm´ ich mal mit in den April. So ein bisschen mehr Tatendrang, Schwung und "einfach mal machen" Einstellung. Das kann ich sicher für das neue Semester gebrauchen! Denn ich weiß, dass ich wieder so einiges belegen muss vor dem ich richtig Angst habe. Und da muss ich jetzt einfach mal durch...

 

💡 Überraschung des Monats...

Das hab ich so im Januar schonmal geschrieben - der Schnee! - diesmal aber echt eine negative Überraschung, nachdem wir doch eigentlich schon Frühling hatten... Zum Glück kam er als wir schon den Urlaub in Málaga im Blick hatten, der war nur noch 10 Tage entfernt und nur deshalb, wirklich NUR deshalb, habe ich nicht geweint. Ich will den Winter nicht mehr, echt nicht!

 

Und dann natürlich, Málaga! Ich fand es doch ziemlich schön und trotz kleiner Schwierigkeiten nehme ich eine Menge mit davon! Meine Überraschung war vor allem das Treffen mit dem Eichhörnchen auf dem Gibralfaro und dann natürlich Torremolinos mit der Playa Carihuela! Beides ziemlich atemberaubend! Manchmal reichen 3 Tage, um dich zu bereichern und einen komplett neuen Standpunkt einzunehmen. Ja. Und so war der Trip. Irgendwie anders, aber dennoch habe ich viel gelernt! Es war sicher nicht der entspannteste Urlaub, den ich je hatte, aber es war ein toller Kurztrip in ein anderes Land, eine neue Stadt, die wirklich toll war. Wo ich sicher ein Stück weit wieder mehr zu mir selbst finden konnte.

 

💡 das hab ich diesen Monat neu entdeckt / das kann ich euch empfehlen...

Es ist nicht wirklich neu, aber das Motto "Einfach mal machen!" habe ich noch nie so ernst gemeint wie im März. Das hat mir so gut getan, mehr aus meinem Schneckenhasu zu gehen und einfach mal das Überdenken sein zu lassen. Ich fühle mich so gut, jeden Monat mehr! 

 

Außerdem geht´s am Samstag noch nach Bottrop, zu "Harry Potter in Concert" und ich bin mal sehr gespannt. Empfehlen kann ich es euch ja jetzt noch nicht so richtig - mehr dazu dann im April Beitrag! 

 

💡 das hab ich fast gekauft / auf die Wunschliste gesetzt...

*Werbung. Sowas von freiwillig...

💡 dieses Bild beschreibt den Monat für mich am besten

💡 hier habe ich über den Tellerrand geschaut   

Überall. Überall. Überall. Ich habe diesen Monat so viel hinterfragt. Vor allem Freundschaften, Beziehungen. Und ich weiß nicht wie viele davon vielleicht langsam zu Ende gehen, weil ich merke wie sehr ich mich verändere. Wie wenig von mir übrig bleibt und wie gut das tut. Denn, ich muss mich nicht mehr verstecken. Ich mache. Ich tue. Ich schaffe. Ich fühle mich dabei endlich richtig gut! Und, ich werde geliebt. Richtig wahrhaft. Und ich merke wie das andere nie getan haben, nicht mehr tun oder mir eben einfach nicht mehr gut tun mit ihrer Art und Weise. Klingt egoistisch? Endlich! Denn, Selbstliebe hat so viel mit einem kleinen bisschen Egoismus zu den richtigen Zeitpunkten zu tun. Ich bin auf dem richtigen Weg! Ich muss nicht mehr allen alles recht machen, um gemocht zu werden. Finally.

 

 

 

 

 

Share:

Kommentare

Paula hat gesagt…

Hallo Alena,
Ein cooler, abwechslungsreicher Rückblick! Das sieht nach einem super spannenden März aus und ich schaue mir jetzt gleich mal die vergangenen Monate an. Dein Layout ist so cool und es macht so Spaß hier zu stöbern. Und ich liebe deine Bilder (;

Liebe Grüße!

ANNIE hat gesagt…

Hallo Alena,

ein unglaublich interessanter Rückblick, eine interessante Art das alles in einem doch sehr spannenden Beitrag zu verfassen. Mein März wahr ehrlich gesagt auch nicht unbedingt das, was ich evtl. vom März erwartet hatte. Obwohl ich mir da die Frage stellen muss, was habe ich erwartet? Vielleicht wesentlich besseres Wetter, bessere Laune und eine bessere Gesundheit. Aber hey, es kann doch eigentlich nur aufwärts gehen.

Deine Fotos zu dem ganzen Beitrag finde ich übrigens ebenfalls sehr schön und gelungen eingebunden.

Liebe Grüße und einen hoffentlich großartigen Start in den in Kürze startenden April... Annie
www.anniesbeautyhouse.de

fashionistas fairytale hat gesagt…

So ein schoener Rueckblick. Mir ging es in vielem ganz genauso wie dir. Die Motivation, das Entspannen und das Abwarten. Auch alles grosse Themen bei mir in diesem Monat, du sprichst mir da teilweise wirklich aus dem Herzen! Die Bilder aus Malaga finde ich immer noch so schoen, so tolle Eindruecke von dieser tollen Stadt. Also ganz ehrlich, ein echtes Must Have ist fuer mich von dem Haul die Kuechenrolle mit Dekor :P Einfach so praktisch und ein netter Hingucker noch dazu in der Kueche.

alina hat gesagt…

Ein wunderschöner und auch inspirierender Rückblick auf den März! :)
Ich bin schon gespannt auf deinen Erfahrungsbericht über das Wimpernlifting.
Liebe Grüße,
Alina von https://aphotojournal.de/

Marvena hat gesagt…

Ich habe selten einen so schönen Monatsrückblick gelesen! :)
Schönte Texte, die ein wenig zum Nachdenken anregen und diese Collagen sind ein Traum!😍

Liebe Grüße
Marvena

https://the-fashion-circus.com

Laura hat gesagt…

Liebe Alena, das ist echt ein richtig toller Rückblick. Wunderschöne Bilder und Collagen und die Zitate regen wirklich zum Nachdenken an :-)

Du schaffst es durch deine Texte irgendwie, dass man dich wie eine Freundin sieht, die von ihrem Leben erzählt, da du so viele Facetten aufgreifst. Es macht wirklich Spaß deinen Texten zu folgen :)

Ganz liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende! ♥

Laura | MINDFULLOFBLOSSOM

Krissi Sophie hat gesagt…

Ein toller Rückblick meine Liebe :)

Ich finde es super, dass du beschlossen hast, einfach mal zu entspannen und das zu tun und zu lassen, was DU möchtest und nicht, was andere von dir erwarten.

Gerade der letzte Absatz ist so wahr: Ein gesunder Egoismus ist gut und wichtig, denn ohne ihn gibt man sich selbst auf, um anderen zu gefallen oder es ihnen recht zu machen. Dazu neige ich auch oft...

Ganz liebe Grüße,
Krissi von the marquise diamond
https://www.themarquisediamond.de/

Alena Köhler hat gesagt…

❤️!!!

Alena Köhler hat gesagt…

Liebe Annie,
Vielen Dank dir für deine Worte! Erwartet man nicht generell immer mehr?! Könnte es nicht immer noch einen Ticken besser sein? Wie du schon sagst, am Ende gehts immer bergauf, das musst du dir nur immer wieder sagen! Ich wünsche dir einen grandiosen April und Mai, etc!! ❤️

Alena Köhler hat gesagt…

Das freut mich total! Danke dir 🙏🏻 Und auch danke für deine Empfehlung, finde ich witzig, haha, aber schaue ich mir an!!

Alena Köhler hat gesagt…

Liebe Alina,
Vielen vielen Dank! Auch für dein Interesse am Wimpernlifting 👍🏻 Da überlege ich mir mal was!

Alena Köhler hat gesagt…

Liebe Marvena,
Ich danke dir ❤️🙏🏻 So lieb! Freue mich so sehr über deine Worte ☀️

Alena Köhler hat gesagt…

Hach, Laura! Danke für deine Unterstützung 🙏🏻 So ein lieber Mensch bist du ❤️

Alena Köhler hat gesagt…

Liebe Krissi,

Ganz lieben Dank ❤️ Toll, dass du meine Gedanken teilst! Da hast du absolut recht ✨

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Reisen, Mode & Lifestyle aus Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig