Follow

Sonntag, 3. Juni 2018

Sonntagsfrühstück #41: Sommerwelle, Ich bin anders.


Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung im Menü und in der Datenschutzerklärung von Google.

Du hast auch die Möglichkeit anonym zu kommentieren!

Deine Besuche und Seitenaufrufe werden in meinen Statistiken aufgeführt und eventuell gespeichert. Wenn das okay für dich ist, komm gerne wieder 😘



Personal

Gott, warum ist die Welt Montag so anders? So hell, schön irgendwie. Ich weiß warum. Aber ich verrat´s nicht. Manchmal passieren gute Dinge und dann weißt du warum manche Zeiten so schwer sind. Und ich hoffe es bleibt noch ein bisschen so! So warm, so einfach. 

 

Ich fühl mich anders. Bin anders. Aber irgendwie halt doch so wie ich. Wie ich sein wollte all die Zeit. Und jetzt, mit dem bisschen Abstand klappt´s irgendwie wie von selbst. Und hey, es ist Sommer, die Woche fliegt so an mir vorbei und ich habe nur dieses eine Leben! Was sollen also all die trüben Gedanken? Die bringen mir nichts außer Stillstand, ein Nicht-Loslassen wollen und am Mittwoch habe ich neue Energie. Die mir erstmal bleibt. 

Donnerstag kommt das Unwetter und ich krieg´s mit, aber irgendwie auch nicht. Wie vernebelt. Alle Welt redet davon - von überschwemmten Kellern, Fontänen aus den Gulli Deckeln und dicken Hagelkörnern - und ich war dabei und weiß es nicht mehr. Aber behalte dieses Strahlen im Gesicht. "Wie man weiß zählt die Landung, nicht der Fall! Bis hierhin lief´s doch gut, oder nicht?!" .  

 

Freitag bin ich so platt. Geschlaucht, wie überfahren. Dehydriert, weil ich vergesse zu trinken. "Mach dir keinen Kopf!". Ich spare mir die Luft. Langsam. Auf Abstand. Und Anstand. Da, Sternzeichen Zwilling, da ist es! Und es kommt wie eine Lawine. Mal so, mal so. Kühl und warm. Unsicher und selbstbewusst. Stark und unfassbar schwach. Gegensätze ziehen sich an. Aber gleich und gleich gesellt sich gern...

Nicht zu viel denken. Warum bin ich bloß so ein Overthinker? Warum kann ich nicht einfach mal genießen?! Und dann doch wieder, ganz langsam, aber intensiv.

 

Schlafen kann ich diese Woche nicht. Kaum. Bin tagsüber wie ein Zombie und nachts hellwach. Vermisse etwas. Und dann wieder nicht. Überdenke. Chille. Tanze und schlafe dann doch. Und essen, das hab ich auch verlernt, kein Hungergefühl, kein Verlangen. Ernähre mich von Nektarinen und Luft. Und es ist gar nicht schlimm. Und hab´ ich erwähnt, dass ich Möbel kaufen war?! Einen Minischreibtisch und einen Beistelltisch für neue Anfänge habe ich gekauft. Dem Schweden sei Dank! Und es ist grandios, alles fügt sich. Ganz sicher!

 

 



Online

Ich sortiere Social Media aus. Da ist so viel, dass ich nicht mehr bin. Und das sind keine Erinnerungen an etwas, also muss es weg. Ab jetzt wieder mehr Ich. Denn ich bin es mir wert an erster Stelle zu stehen. Und dann - wir werden sehen...



Inspiring


Couples, Pfingtsrosen und Kurven. Seltsame Zusammenstellung, aber irgendwie genau das was ich diese Woche am meisten gesehen habe....

 

 



Alena LOVES


Amazon / Zara / Amazon / JD Sports / Bershka

 



Mir ist aufgefallen...

...Dass wir alle irgendwann da sitzen werden, fremdbestimmt, abgeben und uns auf andere verlassen müssen. Das Alter geht an niemandem vorbei und wir müssen anfangen uns damit außeinander zu setzen. Ich will das Jetzt und Hier. Mit Haut und Haaren. Damit ich nichts vergesse, nichts bereue. Und ich will, dass ich loslassen kann wenn es so weit ist!


Song of the Week

                                                                                       


Deep Thoughts

"Niemand kann sie einschränken, sie lässt sich nicht einschränken, nicht in einen goldenen Käfig sperren."

 

Du verwirrst mich. 

 

Pläne? Keine! Aber der Weg ist das Ziel!

 

 

 



Quote of the Week

Share:

Kommentare

Elisabeth Amalie hat gesagt…

Ich freue mich, wenn es bergauf geht, was immer dir Antrieb gibt, versuche, es festzuhalten und daraus Kraft zu ziehen. ♥ Ich entdecke mich in deinen Aussagen so oft wieder! <3 Ich glaube irgendwie, dass solche Zeiten normal sind. :)
Alles Liebe, du Hübsche! <3

Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Genya hat gesagt…

So viel Emotionen! So vieles erkenne ich bei mir selber wieder und doch fehlen mir irgendwie die Worte. Einfach loslassen und genießen, ist vermutlich die größte Überwindung, wenn man ein Überdenker ist... :)

Alena Köhler hat gesagt…

Liebe Elisabeth-Amalie,

meine Liebe, ich danke dir so sehr für deine lieben Kommentare immer <3 Ich freue mich jedes Mal so über deine Worte, weil ich das Gefühl habe, dass du wirklich liest was da steht und mich verstehst! Es ist wirklich schön!! <3

wünsche dir einen wundervollen Tag!

Liebst,
Alena

Alena Köhler hat gesagt…

Liebe Genya,

Danke dir! Absolut, das ist es! Und keiner gibt einem ein Patentrezept dafür.

<3

Liebst,
Alena

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig