Follow

Sonntag, 13. Mai 2018

Sonntagsfrühstück #38: Grillen, 2 neue Tattoos, Chaos...





Personal

Sonntag.  Eine ganze Woche lang war es jetzt am Stück schön und relativ warm. Kann ein Sonntag besser anfangen als mit einem Frühstück im Garten mit den beiden Menschen, die mich zu dem gemacht haben was ich bin?! Die mich immer wieder aufnehmen, mich im richtigen Moment ignorieren und meist recht haben mit allem was sie sagen?! Die Antwort ist nein. Auch wenn ich den Rest des Tages über grüble und alles etwas verschwommen wahr nehme, ist es ein schöner Tag. Inklusive Grillen unterm Pavillon. Waldmeisterbowle macht am Abend alles besser und ich verstehe so langsam warum ich genau jetzt alleine sein muss - warum alles kommt wie es soll, auch wenn wir es zuerst überhaupt nicht verstehen...

 

Und trotzdem liegt gerade jetzt alles noch schwerer auf meiner Seele. Denn am Anfang war alles euphorisch, irgendwie okay wie es war und aufgeheizt von Emotionen und vielleicht auch ein wenig gekränktem Stolz und Wut. Verletztheit. Und jetzt? Ist davon so wenig übrig. Und es tut jetzt richtig weh mir einzugestehen, dass ich nicht genug war, obwohl ich doch eigentlich genug bin! Dass ich aber diesen einen Menschen momentan nicht mehr glücklich machen kann, obwohl es mir das Wichtigste war. 

Und die Zeit ist gekommen genau jetzt zu verstehen, dass das nicht alles ist. Dass ich der einzige Mensch bin, der immer auf meiner Seite ist, der mich am meisten feiern sollte und auf den ich mich immer verlassen kann. Ich bin ich - das ist mein Vorteil! Und ich bin es absolut wert weiter zu machen und geliebt zu werden, von wem auch immer...


Damit gehe ich in die neue Woche. Chaotisch, denn unsere Hauptverkehrsanbindung ist auf unbestimmte Zeit gesperrt worden und ich komme super schwer zum Bahnhof oder zur Arbeit. Und muss mich ins Verkehrschaos stürzen. Für mich im übrigen eine furchtbare Vorstellung - ich bin der wohl verunsichertste Fahrer der Welt wenn ich nicht weiß wohin und mich dadurch unter Druck gesetzt fühle. Montag Abend geht es wieder am Weiher joggen, den Kopf frei bekommen und das funktioniert ziemlich gut. Nachts mache ich mir Sorgen um einen Freund, liege irgendwie ständig wach und ich bekomme wieder diese Migräneanzeichen, die ich immer habe wenn das Wetter bald wechselt. Damit schleppe ich mich den ganzen Dienstag herum, bin wenig produktiv, habe keine Uni und einfach mal Zeit zum Runterkommen

 

Mittwoch ist es bereits morgens so heiß und ich so müde. Irgendwie scheint es als würde ich gar nicht mehr wach und ich kann es mir kaum erklären. Vielleicht ist es der Urlaubsmodus oder der Sport oder meine Kopfschmerzen, keine Ahnung einfach. Trotzdem mal raus in die Sonne. Meine Uni fällt aus und ich kann mich mal wieder zum lernen in den Garten setzen - herrlich halt! Und ich kann einfach mal entspannen, denn momentan komme ich so schwer runter und wusele ständig durch die Gegend. Aber die zwei Stunden am Morgen, mit lautem Vogelgezwitscher, kaltem Kaffee und nackten Beinen, Füßen in Adiletten und einem Hörbuch, machen mich gerade sehr glücklich☀️

Zum Texten habe ich einfach nicht viel Lust diese Woche. Ich fühle mich als drehe ich mich im Kreis, habe so vieles auf der Seele, dann wieder nicht. Bin so sensibel diese Woche, aber dann total stumpf. Und dann kommt Donnerstag der Regen und macht mich viel leichter. Und der Feiertag macht mich wieder mal einsam. Und ich bin nicht bereit das zu ändern. Manchmal muss man sich in seinen Gedanken verlieren, darin suhlen, bis es genug ist. Und das ist es Freitag, als ich wieder aufstehe und los lege. Eis essen gehe, Freunde sehe, raus gehe. 


Samstag bin ich einfach total durcheinander, aufgeregt, denn es ist jedes Mal wieder spannend tättowiert zu werden. Ehrlich, vielleicht hätte ich mir diesmal die ganzen Tattoo Vlogs auf Youtube sparen sollen, denn ich hab doch schon zwei und weiß ja wie das abläuft. Und ich weiß, dass meine Schmerzgrenze hoch ist und ich bei den letzten beiden Malen kaum etwas gespürt habe - trotzdem ist die Stelle diesmal etwas schwerer und ich bin einfach gespannt wie ich da durch komme. Warum ich mir überhaupt Gedanken mache, weiß ich selbst nicht mal. #overthinker

Am Ende ist es in 20 Minuten getan, für beide und ich bin super glücklich und stolz, aber auch richtig fertig, weil ich so nervös war 🙄 Zur Belohnung gibt´s einen Iced Coffee und eine weniger entspannte Fahrt nach Hause im Regionalexpress nach Aachen (Junggesellenabschiede, ahoi!). Ich habe euch oben ein Bild von den beiden Tattoos direkt nach dem Stechen eingefügt - man erkennt so gut wie nichts, aber ihr bekommt eine Idee, denke ich. Wenn die Folie ab und beide verheilt sind, zeige ich sicher nochmal mehr! - entschuldigt im übrigen, dass noch Folie, etc und Wundwasser auf dem Foto zu sehen sind, ein schöneres kann ich definitiv gerade nicht machen😅


 


Ein Beitrag geteilt von Alena Köhler, Siegen, Germany (@alenaakoe) am

 

Online


I mean... 😂😂😂

 

Inspiring 


Diese Woche vor allem Grünes, Blühendes! Natur und besondere Orte oder Pflanzen! Wahrscheinlich als Vorbereitung auf mein Wildblumentattoo, denke ich. Das Unterbewusstsein spielt einem da ab und an Streiche...






Ein Beitrag geteilt von Alena Köhler, Siegen, Germany (@alenaakoe) am


Alena LOVES


Zara / Zara / Stradivarius / JD Sports / Asos



Mir ist aufgefallen...

Dass leben und leben lassen gar nicht so leicht ist. Ich muss mir da selbst an die Nase fassen und mir eingestehen, dass ich aufhören muss Menschen in Schubladen zu stecken und zu bewerten, nur vom Hörensagen kennt man nämlich nicht was ein Mensch wirklich ist. Und wenn ich das selbst von anderen erwarte, dann muss ich mir das erstmal selbst eingestehen. Ist hiermit passiert. Ich gehe offener, unvoreingenommener an andere heran. Und hoffe das macht alles leichter!



Song of the Week

                                                                                       


Deep Thoughts

Macht es mich glücklicher wenn ich meinem Herzen folge, aber weiß, dass das nicht gut ist was ich tue? Oder muss ich dieses eine Mal doch auf den Kopf hören?

 

Menschen, die nicht über ihre Gefühle reden. - Ich weiß genau, dass etwas nicht stimmt, ich fühle es, ich sehe es, aber ich bekomme keine Antworten. Folter in meinen Augen... 

 

Wenn dir jemand sagt "Melde dich unbedingt!", du genau das tust und dann keine Antwort bekommst. Jap. 



Quote of the Week




Ein Beitrag geteilt von Alena Köhler, Siegen, Germany (@alenaakoe) am
Share:

1 Kommentar

Elisabeth Amalie hat gesagt…

Dein Blog ist gaaaanz große Liebe! <3
Außerdem gefällt mir dein neues Tattoo unglaublich gut. Und deine Worte, wie du immer schreibst - das ist einfach Liebe. :)

Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig