Follow

Mittwoch, 7. März 2018

Shopping: Im Kitsch-Himmel - Rosa Teile shoppen!


Trends fürs Frühjahr? Farben des Jahres? Mensch, man macht sich viel zu viele Gedanken, lässt sich viel zu sehr fremdsteuern wenn es um das Erscheinungsbild geht, oder?! In diesem Frühjahr will ich wieder das tragen was ich selbst schön finde, was mir gefällt, egal ob "in" oder "out"! Und das beginnt gerade mit einer kleinen Obsession für Rosétöne! Was ich da geshoppt habe und wieso das ein perfekter Schnapper war, lest ihr nach dem Sprung...


Ich werde so oft gefragt: "Wie kommst du darauf solche Teile zu kaufen? Woher nimmst du die Ideen und wo findest du solche Stücke? Und vor allem wie kommt dann ein Outfit zusammen?" - im Kopf muss es passen! Das ist genau wie mit einem potenziellen Liebhaber, es muss Klick machen. Ab und an mache ich den Fehler und kaufe Dinge, die ich an anderen ganz prima finde und die dann aber überhaupt nicht zu mir und meinem Style passen. Und das merkt man dann ganz schnell! Im letzten Jahr habe ich vor allem eins gelernt: Du kannst alles tragen, aber du wirst nicht alles lieben! Und das ist ganz normal. Das Experimentieren und Ausprobieren gehört zu mir, schon immer. Und doch will ich seit Jahren eigentlich nur eins: Ankommen. Modisch. So meinen Stil finden, an dem man mich erkennt. "Das ist so ein Alena-Teil!", das will ich sagen können. Und doch klappt´s eben nicht immer. Und daher bin ich immer vorsichtiger geworden, kaufe gerade nur noch Neues wenn ich wirklich sicher bin, lasse mir mehr Zeit mit Entscheidungen. Und schicke das meiste wieder zurück! Ich sagen es in den letzten Wochen immer wieder: Ebay ist so eine gute Möglichkeit Teile zu finden, die du gerne hättest, für die du aber kein Vermögen ausgeben willst. Und so war´s mit diesen Sneakern

Ich habe sie durch Zufall bei Lily Pebbles, einer britischen Blogger- und Vloggerin gesehen und mich irgendwie sofort in Form und Farbe der Schuhe verliebt. (Ich habe hier schon ein paar Gedanken dazu verloren und euch das Bild gezeigt!) Und doch brauche ich absolut kein neues Paar und vor allem wollten & Other Stories im Onlineshop stolze 90€ dafür haben. Und das geht für mich einfach nicht klar. Ich habe dann echt überlegt und mir wochenlang überlegt, ob ich sie kaufen soll oder nicht. Habe mich für nein entschieden und das ganze erstmal ruhen lassen - Schulterklopfer. 
Aber es hatte Klick gemacht, es hat im Kopf gepasst und ich habe irgendwie unbewusst immer Outfits gebaut, die perfekt waren für diese Schuhe. Und dann hatte ich ja diese roséfarbene Cordjacke fürs Frühjahr gekauft, zu der die Treter eben einfach exakt passten! Zufall? Sicher nicht ;-) Und ich habe einfach realisiert: Es ist so ein Paar Schuhe, das ich wirklich lieben werde! Und ich will sie schon irgendwie haben, aber es steht so viel an, Urlaub und Versicherungen und Erwachsenensparmodus, dass ich sie mir einfach nicht leisten will. 
 

Also verzichten? Schon irgendwie. Bis ich mehr durch Zufall auf eine Anzeige bei Ebay Kleinanzeigen gestoßen bin, die mein Herz hüpfen ließ. Die Sneakers waren im perfekten Roséton, nur einmal getragen und in der richtigen Größe, perfekt! Ich habe sofort eine Antwort auf meine Frage bekommen und der Handel war in zwei Stunden über den Tisch - Glück muss man haben! Danke Schicksal, danke 2018, bis jetzt bist du super zu mir <3 
So sehr ich mich jetzt über diesen Schnapper und meine neuen Schuhe freue, bitte denkt nicht, dass das alles ist was mich interessiert. Aus gegebenem Anlass muss ich erklären, dass ich zwar ein absolutes Shopping Vicitim bin und oft doch übertreibe, dass ich mein Geld aber selbst verdiene und mir ab und an eben etwas gönnen möchte. Aber auch hier habe ich meine Prinzipien und Regeln, und möchte mich auch hier nochmal ein bisschen mehr einschränken. Ich glaube das neue Jahr schreit nach besserem Kaufverhalten - doch ein Vorsatz!
Es mag sein, dass solche Posts ab und zu oberflächlich wirken, das aber eigentlich überhaupt nicht sein sollen. Mode ist und war schon immer mein Thema, eine Möglichkeit mich auszudrücken und ich arbeite sehr gerne damit. Und so soll es auch bleiben, ohne schlechtes Gewissen!

rosa Jeans - Zara / Sweater - Mango / Tücher - Mango / runde Tasche - Zara / Fragrance Roller - & Other Stories / Socken - Weekday / Streifenshirts - & Other Stories / Basket Bag - Zara / Sonnenbrille - Mango / bunte Jacke - & Other Stories / Sandalen - Mango / Rosa Tasche - Reserved

In diesem Frühjahr habe ich mich an so vielem satt gesehen. Es gab ja auch gefühlt schon alles und sobald du was Neues probierst, wirst du quer angeschaut. Eigentlich macht mir das ja rein gar nichts, aber derzeit bin ich empfindlich. Und doch will ich dieses Inspiriert-Sein ja irgendwie zum Ausdruck bringen und bleiben wer ich bin. The struggle ist also real und ich wage mich mehr oder weniger an Farben, die ich eher gemieden habe, in den letzten Jahren. Ganz vorne die Farbe meiner neuen Sneaker-Schnapper: Rosé! Rosatöne, alles von Pink bis Fuchsia, Lachs oder Blush. Ich nenne es liebevoll "Pfingstrosen-Farben", die gibt es ja auch in vielen Tönen!
Ja, Mensch, ich sehe es auch überall!


Pastellgelb ist ja die Farbe der Saison, auch wenn die Shops in unserer Kleinstadt das nicht ganz kapiert haben und eher so ein Sonnenblumengelb führen. Nunja, vielleicht sollte man einfach dber schmunzeln! Ich bleib halt doch ganz einfach bei dem was ich mag, was ich gerne trage! Und ich weiß nicht, ob ihr euch erinnert, aber ich hatte dieses Streifenshirt im letzten Jahr schonmal, nur in hellem Rosa mit orangefarbenem Kragen. In 36 dann doch etwas knap gewesen, mittlerweile auf dem Flohmarkt verkauft und ich starte dann jetzt hier nochmal einen neuen Versuch. Denn Streifen sind´s ja immer noch, auch wenn Guido sagt, dass Polka Dots dieses Jahr wieder der Mustertrend werden. Whatever, jetzt weiß ich selbst schon nicht mehr was ich aussagen will, Modemädchen hin oder her, manchmal blick auch ich nicht mehr durch...






Share:

Keine Kommentare

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig