Follow

Mittwoch, 7. Februar 2018

Personal: ich entschuldige mich zu oft - 10 neue Fakten über mich!

 
Es ist mal wieder Zeit, dass ich ein bisschen mehr von mir erzähle, denn bei all dem oberflächlichen Zeug mag ich auch ab und zu ein bisschen Tiefe hinein bringen, in diesen Blog. Und so habe ich heute 10 neue Fakten über mich für euch zusammen geschrieben, über die ich mich teils selbst wundern musste ;-) Schaut also gerne rein, nach dem Sprung...


Ich finde es immer absolut amüsant ab und an mal über mich selbst nachzudenken, über meine Marotten, Angewohnheiten und Vorlieben, die gefühlt sonst niemand hat! Und dabei ist es manchmal gar nicht so leicht mich daran zu erinnern was ich in bestimmten Momenten tue, was ich gerne mag oder eben nicht. Denn so bin ich ja nunmal und daher kommt es mir auch zuerst einmal nicht besonders seltsam oder anders vor. Und doch habe ich 10 Dinge gefunden, die ich an mir selbst festgestellt habe und, die ich heute mit euch teilen will. Von witzig, über ernst, bis hin zu einfach schwachsinnig - welcome to my mind!


1.  ich denke immer ich mag keine Rosinen - wenn ich sie dann esse, schmecken sie mir aber doch
So ein Fakt, den man sicher nicht wissen muss und doch finde ich es selbst so witzig, dass ich darüber schreiben muss ;-) Rosinen - ich habe seit Kindertagen dieses Gefühl, dass ich die nicht mag. Ich erzähle das auch jedem der mich fragt warum ich nicht oft Müsli esse, denn das tue ich absolut nicht gerne. Und das liegt eben meiner Meinung nach nur an den Rosinen, die irgendwie nicht meins sind. Letztens habe ich mich dann mal wieder selbst überrascht und eine Müslimischung gegessen, die eine gute Freundin mir zu Weihnachten geschenkt hat - mit Rosinen drin! Und weil ich die nicht rauspicken wollte, habe ich sie mitgegessen. Und was soll ich sagen?! Ich liebte sie! Und dabei musste ich so lachen, weil mir auffiel, dass ich das vor einigen Jahren schonmal hatte, so einen Moment und es war wie ein Dejavú, so ein Gedanke, der wie ein Blitz durch mich durch fuhr: Ich mag Rosinen ja doch!
Klingt verrückt? Ist es auch! Wie wir uns manchmal eben selbst verarschen...


2. ich entschuldige mich für alles, zu oft 
So eine Angewohnheit, die ich an mir selbst überhaupt nicht mag. Denn sobald ich mich für irgendwas schuldig fühle, entschuldige ich mich dafür ständig. Generell stelle ich mich meist hinten an und dann passiert es, dass ich mich für Dinge entschuldige, für die ich wirklich gar nichts kann. Und das kann die Leute ziemlich nerven, obwohl ich eigentlich nur klar machen will, dass ich unschuldig bin. Sinnlos? Ja!


3. ich hasse Gurken
Ich meine, wie kann man nur Gurken mögen?! Für mich das sinnloseste Gemüse der Welt, denn sie bestehen ja fast nur aus Wasser und schmecken auch dementsprechend nach gar nichts. Mag ich nicht! Fun Fact: Im Kindergarten musste ich Gurkenscheiben essen, beim gesunden Frühstück. Ihc fand die so eklig, dass ich sie in meine Hosentasche steckte und später auf der Toilette herunter spülte. Hat nie jemand bemerkt ;-)


4. ich lüge eher, als andere zu verletzen
Und das übrigens nicht nur bei Menschen, die mir etwas bedeuten. Denn es kommt vor, dass ich im Restaurant mein Essen das mir absolut nicht schmeckt trotzdem runterbringe nur, weil ich dem Kellner nicht antun will sich schlecht fühlen zu müssen. So habe ich zum Beispiel auch noch nie etwas umgetauscht, wie diese Avocado, für die ich 3€ zahlte, die dann innen schimmelte und, die ich dann weggeworfen habe. Ich wäre niemals in den Laden gegangen und hätte sie zurück gegeben, denn die Kassiererin kann ja auch nichts dafür! Schräg? Ja!


5. ich hasse putzen - außer das Bad
Die perfekte Hausfrau bin ich sicher nicht und werde es auch nie sein! Denn putzen ist ein Alptraum! Vor allem dieses sinnlose Staubsaugen und Nass wischen, denn ganz ehrlich, ich kann mir so viel Schöneres vorstellen. Und dennoch muss ich es tun und das hasse ich! Wirklich sehr! 
Was ich aber wirklich gerne mache ist das Bad putzen. Das ist auch so die Aufgabe, die ich gerne im Haushalt übernehme. Dann mache ich Musik an, schwinge den Lappen und fühle mich danach besser. Keine Ahnung wieso, aber das geht ganz gut...


6. Busfahren macht mir Angst
Ich konnte es noch nie leiden, musste als Kind aber täglich mit dem Bus zur Schule und wieder zurück. Seit ich im vollen Bus einmal ohnmächtig wurde, warum auch immer, hasse ich es wirklich. Es macht mich unsicher, vor allem, wenn ich nicht sitzen kann. Dass ich nicht einfach aussteigen kann, wenn ich muss, wenn es so voll ist, macht mir Angst. Und daher vermeide ich das so oft es geht. Zur Uni leider nicht immer möglich, aber was muss, das muss...


7. ich mag meine Augen, daher trage ich ungern Sonnenbrillen 
Gut, die Fotos oben und meine neue Rayban Round Metal Sonnenbrille sind die Ausnahme - die bestätigt aber ja meist die Regel und es ist tatsächlich so, dass man mich seltenst mit Sonnenbrille sieht. Meine Augen sind tatsächlich das was ich an meinem Gesicht am meisten mag und so finde ich es immer befremdlich genau das zu verstecken. Dass Sonnenbrillen coole Accessoires sein können ist mir dabei herzlich egal !


8. ich habe Höhenangst - nur nicht auf Achterbahnen
Ja, in den Bergen wurde das zum Problem und ich kroch auf allen Vieren an den Kanten entlang. Den letzten Weg bis hin zum Gipfel habe ich nicht gepackt, aber ich war schon sehr stolz überhaupt so hoch gekommen zu sein. Wie dem auch sei, auf Achterbahnen ist meine Höhenangst wie weggeblasen! Dann schaue ich amüsiert über die Höhe hinweg, liebe den Adrenalinkick und fühle mich vollkommen sicher. Absolut paradox mein Gehirn!


9. ich wollte eine Zeit lange Zahnärztin werden - bis ich das zu unkreativ für mich fand...
Ja, richtig Zahnärztin! Ich muss sagen, dass kann ich mir heute absolut nicht mehr vorstellen, bis auf den Gehaltscheck vielleicht. Aber als Kind war das mein absoluter Traumjob, mit Aussicht auf Übernahme der Praxis meines damaligen Zahnarztes. Dem habe ich das natürlich schon brühwarm unterbreitet ;-) Draus geworden ist zum Glück nichts und ich bin ganz froh damit ;-)


10. ich will immer recht haben - habe aber selten recht

Eine Angewohnheit, die vor allem meinem Freund zu schaffen macht ;-) Ich denke meist sehr komplex und habe dann verschiedenste Gedankengänge zu bestimmten Themen, Theorien usw. Und dann kommt es vor, dass ich mich in Dingen hinein steigere, wie die Existens des Yeti, zum Beispiel, und dann zählt nur meine Meinung. Ich will dann recht haben und ich kann es nicht haben wenn mir jemand sagt, dass das Blödsinn ist. Ich weiche nicht ab von meiner Annahme. Und das, obwohl das meistens Spinnereien sind und ich eigentlich gar nicht so viel weiß, wie ich immer annehme ;-) #brain






Share:

Kommentare

Linda hat gesagt…

ein toller ehrlicher Post! Gurken mag ich übrigens auch nicht ;-)

Christine hat gesagt…

Das mit dem Entschuldigen kenne ich ein bisschen von mir und weiß wie man sich da über sich selbst ärgern kann. Ich habe das mittlerweile zum Glück ein bisschen abgestellt...

Ich dachte übrigens auch lange, dass ich keine Rosinen mag. Bis ich neulich dann doch mal wieder welche probiert habe!

Sarah-M. hat gesagt…

Super interessant! Ich mage solche Posts immer sehr gern!
Liebe Grüße
Sarah

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig