Follow

Mittwoch, 6. September 2017

Beauty: Meine Abendroutine mit Seife von Judith Cosmetics


Seit ein paar Wochen teste ich eine Gesichtsseife von der lieben Judith, von Judith Cosmetics und habe diese glücklicherweise perfekt in meine Abendroutine einfügen können! Daher möchte ich euch heute einmal zeigen wie eben diese Routine aussieht, was ich abends im Regelfall mache und wie die Seife da rein passt! Außerdem gibt es natürlich ein paar Pflegeinfos ;-) Alles nach dem Sprung...

Werbung / Advertorial - es handelt sich bei einigen der Links um Kooperationslinks. Die erwähnten Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt. Das beeinflusst meine Meinung dazu aber nicht und ich wurde auch nicht für meine Meinung bezahlt.

Der Abend. Für mich mal so, mal so! Denn wie ich in diesem Beitrag ja bereits erzählt habe, gehe ich 3 bis 4 mal die Woche abends noch zusätzlich arbeiten (#studentlife) und dann sieht meine Routine natürlich etwas anders aus. Denn wer erst gegen 22:30 Uhr nach Hause kommt, der spart sich den ein oder anderen Schritt und geht sofort ins Bett! 
Wenn ich aber zuhause bin, dann feiere ich den Abend so richtig und gehe meist auch ganz gezielt auf meine Bedürfnisse ein. Das Thema Work-Life-Balance ist auch hier super wichtig, denn wer einen guten Schlaf sucht, der sollte abends alles abgeschlossen haben, was der Tag so forderte. Für mich bedeutet das ganz gezielt runter zu kommen, mich auf den Schlaf vorzubereiten und den Ballast des Tages abzuwerfen! 
Wie das geht? Musste ich für mich selbst natürlich auch erst herausfinden. Ich habe gemerkt, dass mir bestimmte Dinge abends weniger gut tun als andere. Und das Ziel ist doch ganz einfach: Mit einem Lächeln einschlafen, mit einem Lächeln wieder aufwachen! - wie ich mich auf den neuen Tag freue, zeige ich euch auch ganz bald, denn auch da gibt es wertvolle Tipps, wie das Studentenleben ein wenig lebenswerter wird! - Ich beachte also einfach ein paar Rituale. Nicht immer alle auf einmal, aber eben das worauf ich Lust habe und dann starte ich einfach in den Abend. 

Was mache ich also?  

Joggen - Am liebsten gehe ich spät Abends noch joggen. Das funktioniert jetzt im Sommer natürlich super gut, wird aber bald immer schwerer, weil es früher dunkel wird. Dann muss ich das ganze wahrscheinlich eher auf morgens verschieben. Ich liebe es mich nach einem langen Tag nochmal richtig auszupowern, den Stress abzuschütteln und diese halbe Stunde rennen macht meinen Kopf meist ganz klar. Ich versuche immer an meine Grenzen zu gehen, dann mal wieder lockerer zu machen, je nach Stimmung und / oder körperlicher Verfassung. Das Wetter ist mir dabei relativ egal, denn es geht ja um die Bewegung und das Gefühl danach, besonders stolz bin ich auf mich, wenn es so richtig regnet! Und Regen kann unheimlich gut tun, denn das Gefühl, dass er den Ärger des Tages wegwischt, ist unbeschreiblich <3


Der Treat am Abend - Die Belohnung nach dem Sport ist dann immer etwas Gutes, etwas Leckeres! Gerne esse ich ein Avocadobrot, weil das nicht nur super gesund ist und satt macht, sondern auch unbeschreiblich lecker ist! Ein Rezept dazu findet ihr übrigens hier, aber im Prinzip ist es ja ganz leicht. Einen Smoothie gönne ich mir auch gerne, denn Vitamine sind nach dem Sport natürlich nochmal besonders wichtig. Und dann versuche ich erstmal ein bisschen runter zu kommen, das Hochgefühl zu genießen! 

Abschminkroutine Das Abschminken ist unheimlich wichtig! Eigentlich sollte ich das sogar vor dem Joggen einbauen, bin aber ganz ehrlich, das tue ich nicht immer! Oft muss ich mich nach einem anstrengenden Tag einfach auspowern, damit ich mich dann entspannen kann und das Abschminken gehört da definitiv zur Entspannung dazu. Also mache ich das spätestens vor dem Duschen! Momentan nutze ich die Mizellen Abschminktücher von Garnier, die ich zur Abwechslung mal vertrage, denn das ist bei meiner sensiblen Haut ja so eine Sache. Wenn dann alles runter ist, kommt die Seife von Judith Cosmetics* zum Einsatz! Die habe ich mittlerweile ebenfalls ganz fest in die Routine eingebaut, denn ein gereinigtes Gesicht ist der Schlüssel zu besserer Haut! Ich durfte mir vor einigen Wochen eine der handgemachten Seifen aussuchen und wählte die 02 mit Aktivkohle, Bambus und Teebaumöl
Teebaumöl nutze ich seit meinen Teeniejahren aktiv gegen Pickel, weil es super antibakteriell und ausgleichend wirkt. Von Aktivkohle hört man ja jetzt immer mehr - die reinigende Wirkung wird vor allem gegen unreine Haut eingesetzt und ich hatte schon so einige Masken damit, die mich aber leider nie überzeugen konnten. 


Judiths Seife teste ich jetzt seit einigen Wochen und bin wirklich zufrieden! Die Seife hat einen leichten Peelingeffekt, sodass alte Hautschuppen sofort abgetragen werden. Ich finde den Duft angenehm natürlich, nicht so typisch seifig, aber auch nicht künstlich. Und was mich auch überrascht hat: trotz des hohen Anteils an Aktivkohle wird die Seife auf der Haut nicht schwarz und hinterlässt keine dunklen Rückstände - die Seife ist hell und schaumig, wie man es kennt (siehe Foto oben). Das einzige Makel: Meine Haut wird danach sehr trocken und das bedeutet die Haut spannt oder juckt sehr schnell. Anfangs fand ich das etwas unangenehm, habe mich dann aber informiert und heraus gefunden, dass Gesichtsseifen vor allem dazu dienen, sich nur damit pflegen zu müssen. Das bedeutet die Haut soll sich selbst so regenerieren, dass eine Creme nach der Pflege nicht unbedingt nötig ist. Momentan nutze ich abends die Gesichtscreme von LR - darüber könnt ihr euch hier informieren! - und die ist so leicht, dass sie meine Trockenheit verbessert, aber die Seife nicht daran hindert zu wirken. Und das finde ich super so! 
Meine Haut fühlt sich momentan prima an und ist sichtbar viel klarer und besser geworden. Vor allem an der Stirn habe ich kaum noch Pickel. Die kleinen Pickel um Mund und Nase sind stress- und hormonell-bedingt und die bekomme ich wahrscheinlich auch so einfach nicht ganz weg. Aber meine Abschminkroutine ist jetzt erstmal safe und das macht mich sehr glücklich <3

Die kühle Dusche - Wenn mein Körper sich ein wenig regeneriert hat, dann kommt wohl mein Lieblingsteil der Routine: Die kühle Dusche! Spätestens hier lasse ich all den Stress des Tages hinter mir und wasche den ganzen Frust einfach ab. Das ist unheimlich befreiend und tut gut. Für bessere Durchblutung mache ich gerne Wechselduschen, denn generell bin ich eher Heißduscher, jetzt im Sommer fällt es aber auch leicht mal richtig kühl zu duschen!


Verwöhnprogramm - Dann gehe ich zum besten Teil über! Ein bisschen Me-Time, wenn ich so richtig Zeit habe. Am besten geht das wenn der Mister gar nicht zuhause ist, ich kein Fußball im Hintergrund schauen muss und mich einfach mal entspannen kann! Gerne mache ich dann noch ein paar Entspannungsübungen, Yoga oder schmeiße mich einfach in meine liebste Leggins und ein bequemes Shirt. Meine Entspannungsplaylist - die findet ihr hier - ist dann auf Dauerschleife und läuft leise im Hintergrund. Eine schöne Bodylotion trage ich dann auf dem ganzen Körper auf, jetzt im Sommer gerne auch ein kühlendes Gel, wie das von LR. Das entspannt die Muskeln und auch mich! Innerlich bin ich jetzt eigentlich total fertig mit dem Tag. Manchmal lege ich mich dann direkt hin und schaue einfach noch ein bisschen durch Instagram oder Youtube. Weil mich das aber auch oft zum Denken und Arbeiten, einfach zum Kreativsein antreibt, versuche ich es aber auch manchmal bewusst zu vermeiden. #Digitaldetox!

ein gutes Buch - Bücher entspannen mich dann unheimlich! Und ich glaube es gibt jetzt im Sommer nichts Schöneres als abends die letzten Sonnenstrahlen im Garten oder auf Balkon oder Terasse einzufangen. Am liebsten mag ich ja Thriller oder Krimis, irgendwas richtig Spannendes! Auch Hörbücher gehen klar, gerade höre ich "Dear Amy" von Helen Callaghan, wobei ich dann immer dazu neige noch zehn Dinge nebenbei zu machen. Abends lasse ich das also gerne einfach sein und nehme das Buch in die Hand. Gelesen habe ich gerade "Verachtung" von Jussi Adler Olsen - sehr zu empfehlen! - und mir gerade "Girl on the Train" von Paula Hawkins bestellt. 

Und dann? - Bevor ich schlafe trinke ich gerne noch ein großes Glas Wasser! Das ist super wichtig und oft habe ich vergessen über den Tag genug zu trinken. Abends mache ich dann also sicher, dass ich noch einn großen Schluck trinke und mein Gewissen beruhigt habe. Ab und zu mache ich noch eine Duftkerze an, aber eigentlich jetzt im Sommer seltener. - Falls ihr eine Winterroutine sehen wollte, lasst es mich wissen ;-) - Und meist entspannt der Mister dann vor dem TV noch ein bisschen. Weil ich bei Geräuschen gar nicht einschlafen kann ist das dann manchmal ein Kampf ;-)


Was macht ihr abends, wie sieht eure "Routine" aus?

Share:

Kommentare

Amanda Reichert hat gesagt…

Liebe Alena,
das hört sich nach einer sehr entspannten abendlichen Routine an. Ich mache abends auch total gerne Ausdauersport, weil mich das im Gegensatz zum Krafttraining nochmal richtig runterkommen lässt. Im Moment versuche ich abends auch immer noch ein paar Yogaübungen zu integrieren, man schläft einfach viel besser danach:)
So eine Gesichtsseife ist ja super praktisch, gerade für Reisen und da ich auch sehr sensible Haut habe, ist Naturkosmetik vielleicht mal einen Versuch wert, anstatt immer irgendwelche billigen DM Produkte zu benutzen.
Liebe Grüße,
https://soulstories-amandalea.blogspot.de/

liveitrosy hat gesagt…

Dein Blog ist wunderschön ! Ich habe dir gleich ein Abo dagelassen ! ♥ Die Seife hört sich sehr toll an ! ♥

Alles Liebe
Laura von
LIVEITROSY

Dem Wind entgegen hat gesagt…

Liebe Alena,
hach ich liebe es wie du deine Abendroutine beschreibst - nämlich so herrlich realistisch. Ich kann das mit dem #studentlife nämlich auch zu gut und da muss es einfach nur schnell sein. Aber wenn ich die Zeit habe, dann mache ich es wie du und nehme mir Zeit! Die Seife hört sich übrigens sooo gut an! Ich kannte die Marke noch gar nicht, werde sie mir aber auf jeden Fall nochmal genauer angucken.
Ich muss auch sagen, eigentlich laufe ich auch lieber Abends. Aber da ich auch nie vor 21 Uhr von der Arbeit zu Hause bin und es da jetzt tatsächlich schon wieder dunkel ist, habe ich das ganze auch auf den MOrgen verschoben. Man gewöhnt sich dran :D

Ich wünsche Dir einen wunderbaren Donnerstag!
Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von Dem Wind entgegen

Labella hat gesagt…

Hallo meine Liebe;)

Das ist ja eine ganz besondere Gesichtsseife. Ich finde diese Idee für die Hautreinigung ganz toll- muss ich auch mal probieren:)

Ganz liebe Grüße
Isa
www.label-love.eu

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig