Follow

Montag, 7. August 2017

Outfit: Old Habits


Bevor es am Mittwoch endlich in den Urlaub in die Berge geht, heute nochmal ein Outfit von zuhause aus. Ganz wörtlich gemeint, dort wo ich aufgewachsen bin, im Garten meiner Eltern, inklusive Wäsche an den Leinen ;-) Warum? Weil alte Gewohnheiten doch ab und an glücklich machen! Und weil es zuhause irgendwie immer noch am schönsten ist! Schaut rein, nach dem Sprung...



Zuhause. Irgendwie ein Ort, an dem man schon immer gewesen ist. Dann will man plötzlich weg, auch wenn dieses "weg" nur zwei Orte weiter ist und ist man dann dort, dann ist es zuhause plötzlich doch am schönsten. Seit ich nicht mehr jeden Tag zuhause bin, sprich in meinem Elternhaus, mehr und mehr Zeit bei meinem Freund verbrachte und dann vor kurzem so ziemlich ganz da blieb, weiß ich gar nicht mehr recht wo zuhause überhaupt ist. Bei meinen Eltern war ich 22 Jahre lang, eigentlich in meinen Augen viel zu lang, aber wenn du nur knapp 20 Minuten entfernt studierst, dir alleine keine Wohnung leisten kannst und das WG Leben ausgeschlossen hast, dann bleibt dir nicht viel übrig. Geld verdienen, Geld sparen und einfach so lange durchhalten bis der Traum der eigenen Wohnung irgendwann wahr wird. Oder in meinem Fall: Bis der Freund sich mal entscheidet was er will. 
Es gibt Momente, da vermisse ich mein altes Zuhause, meine Katze, meinen Hund. Und bin auch alle zwei Tage dort, weil ich das Schmusen vermisse. Aber irgendwie will ich nicht ganz zurück, nicht im Kinderzimmer sitzen und endlich mein eigenes Ding machen. Ich bin wirklich alt genug. Und es passt einfach nicht mehr. 
Es gibt Tage, da sitze ich bei Fabi und fühle mich auch nicht wirklich angekommen. Weil es nichts eigenes ist. Ich wohne hier, aber nichts hier gehört mir. Ich habe keine Deko hier, keine Möbel, meine Klamotten liegen größtenteils noch bei meinen Eltern. Und ich bin hier nicht eingezogen, nicht wirklich endgültig - und das passiert auch nicht. Ich pendle herum, bis ich irgendwann eine Entscheidung treffe. Und da spielt natürlich Geld die tragende Rolle. Es ist eine Übergangslösung, denn ich will irgendwann ein eigenes Zuhause. Weil es da immer am schönsten ist!

Was mich außer den Tieren immer wieder in mein Elternhaus zieht? Vor allem der Garten. Die Erinnerungen an Tage im Plantschbecken, ans Johannisbeerpflücken, Rasenmähen und Wäsche auf die Leinen hängen. An Waffeln im hohen Gras. Daran, dass nicht alles immer perfekt ist. Aber, dass das okay ist! Alte Gewohnheiten. Die mich glücklich machen, weil sie mich runter holen, mir zeigen, dass ich nicht viel brauche. Als Kind war ich glücklich mit kleinen Dingen. Mit Waffeln, mit Beeren, mit kühlem Wasser im Sommer. Mit meinem Fahrrad, meinen roten Sandalen. Und so muss das sein. Freude, mehr braucht es eigentlich nicht!




Share:

Kommentare

  1. Super schönes Outfit Alena :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein süßer Look. Perfekt für den Garten.

    Liebe Grüße und noch eine traumhafte Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Liebes, das finde ich auch;)

      Dir ebenfalls eine super Woche!!

      Löschen
  3. So ein schöner Stil! Die Tasche ist einfach perfekt für den Sommer :)

    Liebste Grüße, Berna von paapatya'blog

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein zuckersüßer Look. Ich bin ganz verzaubert von deinem hübschen Look ! Ich liebe alte Gewohnheiten und mich an meine Kindheit zu erinnern :)

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen

Thanks for your comments and inspiration <3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig