Follow

Samstag, 31. Dezember 2016

Bye 2016 - I ´m thankful!

photo: Alexander Merker


Das Jahr 2016 neigt sich zum Ende und ich möchte heute einfach mal Danke sagen, das Jahr mit euch Revue passieren lassen und damit abschließen! Seid dabei, nach dem Sprung...



2016 war in Worten defintiv holprig. Ich hatte kaum ein Jahr mit so vielen Höhen und Tiefen, mit so vielen Aufgaben und Prüfungen, die das Leben mir gestellt hat. Und ich glaube, dass ich das jedes Jahr schreibe, aber diesmal meine ich es wirklich so. 
Der Jahresanfang war wirklich toll! Im Januar / Februar war ich ziemlich gesund unterwegs, mir ging es gut wie nie und ich habe mich so auf das neue Jahr gefreut, dass ich wirklich ziemlich motiviert war. Ich habe die dreimal Sport pro Woche fest durchgehalten und mich wirklich nochmal fir gefühlt! Auf dem Blog ging es viel um Motivation und Selbstwertgefühl, weil ich zum ersten Mal das Gefühl hatte zufrieden zu sein! Dieses Süßkartoffelrezept war einer meiner und eurer liebsten Posts. Außerdem hatte ich Lust auf Veränderung, denn wenn einmal alles perfekt ist, dann sucht der Mensch ganz schnell wieder nach Neuem! Ich habe einige Stilveränderungen ausprobiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich meine Haare abschneiden lasse -


Gesagt, getan! Im März habe ich mir den Bob schneiden lassen. Zuerst noch etwas länger und damit war ich erstmal unheimlich zufrieden, habe mich gefühlt wie ein neuer Mensch! Das Outfit mochte ich zu der Zeit ziemlich gerne und auch jetzt würde ich das so noch tragen. Ich habe intensiv über mein erstes Tattoo nachgedacht und mich auf den Urlaub in Teneriffa Ende März gefreut! Der war wunderbar und es gab einige Blogposts dazu. Ich habe gelernt, dass ich vertrauen muss und , dass fremd nicht immer schlecht sein muss!
Teneriffa war wunderbar und eine der besten Reisen in meinem Leben, so nötig, weil ich derbstes Reisefieber hatte und obwohl der Rückflug dann nicht so prickelnd war, habe ich den Urlaub in bester Erinnerung!
April und Mai habe ich ziemlich viele Blumen gehortet, mich nach Schweden zurück gesehnt, viele Lush Produkte getestet (leichte Sucht!) und meine große Liebe für Anthropologie entdeckt. Ende April habe ich spontan meinen ersten Tattoo Termin gemacht und damit etwas verarbeitet, das mich das ganze Jahr hindurch noch begleitet hat. Und wieder einmal hatte ich den Drang mich zu verändern...
Ab Juni war ich dann eigentlich nur noch draußen unterwegs! Hatte so eine kleine Urban Outfitters Outdoor Phase und ich habe es super genossen! Ein neuer Job kam auch ab Juni dazu und ich habe erstmal eine Menge Arbeit gehabt. Fashionmäßig war ich ziemlich auf Testflug, aber das Outfit finde ich immernoch schön!
Juli und August habe ich so weiter gemacht. Viel in der Natur fotografiert und mir ein neues Objektiv für die Kamera geleistet.


Im September stand unser Urlaub im Strandhaus an und der war wunderbar! Am Meer aufwachen und da mal entspannen, Fahrrad fahren und genießen, das war so schön! Ein Travel Diary gab es auch und ich finde es immer noch toll das ganze durch zu lesen ;-) Sonst habe ich dann einfach mein Blogkonzept mal durchdacht und nicht nur das Design verändert. Neue Kategorien wie die Weekly Posts und Monatliche Favoriten kamen dazu und über die bin ich wirklich froh! Mir ging es richtig gut und auch gebloggt habe ich ziemlich viel - und dann habe ich mich verändert.

Durch einige Momente und Erlebnisse wurde mein Oktober ziemlich schwierig. Ich hatte nicht bloß eine Krise, sondern so ziemlich alle die man haben kann und dazu war ich auch gesundheitlich richtig am Tiefpunkt. Das hat sich leider bis in den November hinein gezogen, weil sich bestimmte Probleme eben nicht direkt lösen lassen. Und manchmal macht man Fehler, die sich nciht beheben lassen. Nicht einfach so.



Der Dezember hatte den Lichtblick Weihnachten! Und mir ging es wirklich in letzter Zeit besser. Ein neues Jahr bringt jetzt hoffentlich neues Glück!


Danke für ein tolles Blogjahr, alle treuen Leser, Partner und Freunde, die mich 2016 unterstützt haben!












Share:

Freitag, 30. Dezember 2016

Sale Shopping: Tory Burch Caroline


Der Sale hat bei mir zugeschlagen! Und ich habe meine absoluten Traumschuhe gefunden, die mich im Frühjahr hoffentlich richtig glücklich machen werden ;-) Welche das sind und warum ich sie so schön finde? Nach dem Sprung...




Wer meinem Blog schon einige Jahre folgt, der kennt meine Obsession für den Sale von Tory Burch. Obwohl ich mittlerweile schon einige Paare der Luxusmarke besitze, musste in diesem Jahr nochmal ein Paar her - Willkommen "Caroline"!

Wo andere auf Luxustaschen sparen, habe ich meinen ersten Gehalt überhaupt damals in Ballerinas von Tory Burch investiert. Verrückt im Nachhinein, vor allem, weil ich genau dieses Paar nur zweimal getragen habe, weil die Farbwahl einfach nicht die Neutralste war (Knallrot nämlich!) Im Sale, der zweimal im Jahr bei der Designermarke online geht. Ich weiß gar nicht woher der Wunsch kam nach den beliebten Flats, aber für mich stand damals fest, dass ich mal ein Paar davon besitzen möchte. Und Sale sei Dank habe ich mittlerweile sogar eine kleine Kollektion der Schuhe - allerdings muss ich die auch mal kräftig ausdünnen!
Trotzdem werde ich immer wieder schwach und schaue wenigstens hinein in den Shop, wenn alles wieder 40% reduziert ist. Das lohnt sich bei den Preisen nämlich wirklich! Und in diesem Jahr hatte ich gleich zwei Paare im Warenkorb, weil ich die aber nunmal wirklich nicht beide brauche, musste ich mich entscheiden! Und geworden ist es eben wieder einmal ein Flat, statt einem Heel, weil ich davon einfach mehr habe!

Der "Caroline" von Tory Burch ist zur Abwechlsung mal richtig bequem und durch die elastischen Bänder definitiv die bessere Variante der beliebten "Reva" oder der "Quinn" in gesteppter Optik. Beide habe ich auch schon gehabt und für schwer tragbar befunden, denn sie sind zwar wunderschön, aber eben einfach unbequem! Meine Wahl fiel auf ein glänzendes Nude mit dem Emblem in Gold und Nude das zu allem passt und meine Garderobe gerade ziemlich verbessert! Ihr glaubt gar nicht wie sehr ich einen nudefarbenen Schuh vermisst habe, denn zwischen all den Sneakers muss ab und an mal was Schickeres her! Immerhin bin ich nicht mehr 12...

Bald ist Frühling (hoffen wir es!) und dann zeige ich euch den Schuh in seiner ganzen Pracht! Bis dahin schaue ich mal ob ich ihn mit Netzstrümpfen oder ähnlichem doch irgendwie schon tragen kann. Irgendwas fällt mir da wohl ein ;-) Ich kann es nicht erwarten, denn diese Schuhe sind meine persönliche Gucci Tasche!



Was habt ihr im Sale Tolles gefunden?











Share:

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Sale Shopping: My Choices!


Die Winter Sales sind da! Und ob wir wollen oder nicht, die Läden und Onlineshops sind voll von den besten Deals des Jahres. Konsumgeilheit oder Segen - das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wo ich dieses Mal die besten Schnäppchen bekommen habe und auf was ich mich konzentriert habe - nach dem Sprung...


Winter Sales! Ich weiß nie richtige wie ich dem ganzen gegenüber stehe, denn einerseits finde ich es schrecklich, dass bereits am 27. (einen Tag nach Weihnachten) die Geschäfte voller sind denn je und auch die Onlineshops explodieren und schon nahezu leer gekauft sind, und andererseits mache ich dann ja doch jedes Jahr wieder mit. Wenn wir ehrlich sind, dann freuen wir uns ja doch über das ein oder andere Schnäppchen, aber was bei mir nicht mehr geht, ist dieses Horten von Teilen, nur weil sie günstig sind! Im Teeniealter ging es darum möglichst viel mitzunehmen, denn man konnte sich das ganze Jahr über nicht viel leisten. Mittlerweile überlege ich genau was ich möchte, wenn ich es finde kommt es mit, wenn nicht, dann brauche ich auch nichts anderes! - Klappt so semi-gut, aber ich bemühe mich! So habe ich in diesem Jahr mein Augenmerk in den Sales auf bestimmte Teile gelegt, über die ich mich freue und den Rest habe ich wirklich gekonnt aus dem Sichtfeld gestrichen (bis jetzt ;-) ).  Hier kommen also meine Sale Mushaves:


eine gute sitzende Jeans 
Ganz oben auf meiner Sale Wunschliste war eine Jeans, die mir super passt, nicht zu teuer ist und, die ich zu allem tragen kann. Eine gut sitzende Jeans ist das beste Basic im Schrank! Und doch: Ich hasse es Hosen zu kaufen, so gerne ich einkaufe, so sehr hasse ich den Hosenkauf! Und so ist es in diesem Jahr mal wieder ein Krampf die Jeans zu finden, die zu mir und meinem Kleiderschrank passt, die mich nicht zwickt und nicht nervt und die bestenfalls auch nicht gleich zwei Nummern größer ausleiert. Fündig geworden bin ich noch nicht - Vorschläge gerne in die Kommentare! So wie die helle von Pull & Bear darf sie gerne sein, aber auch eine dunkle Waschung wäre mir recht ;-) 


das Designerteil
Ganz besonders spannend sind doch immer die Designer Sales und wer meinen Blog schon länger liest, der weiß, dass ich an dieser Stelle immer gerne bei Tory Burch vorbei schneie ;-) Mittlerweile habe ich da schon einiges günstig bekommen und auch in diesem Jahr beim 50% Sale wieder ein tolles Paar Schuhe abgestaubt! Hier lohnt sich der Sale einfach so unheimlich, denn knappe 100€ gebe ich für gute Schuhe gerne aus - 250€ würde ich nie rechtfertigen können! Welche es geworden sind, könnt ihr in der Collage erahnen und ich denke einen Post wird es dazu sicher auch noch geben ;-)



zeitloser Goldschmuck
Für mich ein absolutes Sale Highlight: Schmuck! Den kaufe ich mir nämlich selten, weil ich nie genau weiß was ich tragen will und letztendlich werden es doch immer meine beiden zarten Goldketten mit Sternen und Mond, die ich bei Etsy gekauft habe. Im Asos Sale habe ich aber diesmal nach einigen goldenen Teilen gesucht, die zu mir passen, denn ich würde gern wieder mehr Schmuck in Alltagslooks integrieren. Die Kette, die ich zu Weihnachten bekommen habe, macht das schonmal einen guten Anfang ;-)


der Hingucker & der Basic Sweater
Sweater kaufe ich generell fast nur im Sale, denn die können ja doch recht teuer werden! In diesem Jahr wollte ich unbedingt noch einen Chenille Sweater in dunkelblau haben, aber nicht für den Normalpreis, weil es ein Hingucker ist, den ich nicht täglich tragen werde. Gefunden habe ich einen und hoffe, dass er mir steht ;-) Außerdem wollte ich ein cooles Basic in Naturfarben und habe bei Pull & Bear einen gefunden, der sich zu allem kombinieren lässt! Ich freue mich riesig drauf!


das Allrounder Kleid
Was mir fehlt im Kleiderschrank?! Ein Kleid das man sowohl im Alltag, als auch zum Feiern kombinieren kann. Ein Basic das vieles kann und immer gut aussieht! Gefunden habe ich ein schwarzes Kleid mit Spitze, das man gut mit Strumpfhose und Sweater tragen kann oder eben ganz pur im Club. Ich freue mich so sehr auf die Möglichkeiten!


ein Trendpiece
Trends kann ich nur im Sale kaufen! In diesem Jahr war es der Samt, der die Modeherzen eroberte und ich traue mich an Silvester kurz heran, aber sonst habe ich mich ziemlich zurück gehalten. In den Sales habe ich ein boxiges Tshirt in rosa Samtoptik gefunden das ich mitgenommen habe - aber weil ich noch nicht hundert Pronzentig sicher bin, ob ich es wirklich trage, ist es eben so ein Kauf, der riskant ist und nur in der Sale Saison Sinn macht. Mal schauen ;-)




Auf welches Teil setzt ihr im Sale?

 













Share:

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Shopping: What I got for Christmas!


Heute möchte ich euch meine Weihnachtsgeschenke zeigen und bin super gespannt was das Christkind euch so gebracht hat - schaut rein, nach dem Sprung...


Esteé Lalonde "Bloom" / Weleda Parfum "onagre" / Public Desire Kette / Yoki Tasche (via Asos) / L´Occitane Handcreme



Dieses Jahr war ich mehr als begeistert von meinen Geschenken und super dankbar für alle, die an mich gedacht haben und sich richtig Mühe gegeben haben! Ich kann und will euch nicht alles hier zeigen, aber werde euch gleich trotzdem berichten was ich sonst noch so bekommen habe, als das was ihr hier seht! Dieses Jahr war es wirklich eine ganze Menge und ich habe mich über jedes einzelne gefreut! 
Selbst beschenkt habe ich mich mit der Rebecca Minkoff Lookalike Tasche von Yoki über Asos, die ich im Sale gesehen hatte und die tatsächlich noch vor Weihnachten bei mir ankam. Ich finde sie wunderschön und denke das wird meine neue Alltagstasche ;-) Und ich konnte sie passend zu den Feiertagen schon ausführen! Genauso wie die goldene Kette mit dem Stern, die wunderbar zu meinen anderen Teilen passt und die ich toll damit layern kann. Auf einen einfachen Pullover oder zu einer weißen Bluse ein absoluter Hingucker! Meinen lang ersehnten Teddy Coat habe ich auch bekommen - den zeige ich euch ganz bald, denn er ist so flauschig, dass ich ihn nicht mehr ausziehen woll!
In diesem Jahr gab es auch einige Beauty Geschenke, die ganz nach meinem Geschmack waren! So hatte ich mir das Weleda Parfum aus der Nachtkerze Serie gewünscht, dass super beruhigend riecht - so ein totales Wellnessteil ;-) Passend dazu habe ich noch das Öl und Duschgel aus der Serie abgestaubt und eine tolle Handcreme von L´Occitane!


Es gab eine Menge toller Bücher für mich ;-) Das "Bloom" von Estée Lalonde stand schon lange auf meiner Wunschliste! Passend dazu habe ich einen flauschigen Bademantel bekommen, für die richtige Dosis Me-Time und Entspannung! 
Harry Potter Geschenke hatten auch so ein kleines Thema in diesem Jahr - vielleicht klappt es 2017 ja dann endlich mal mit London und den Universal Studios! Julchen hat mir den perfekten Pullover dafür schon besorgt und ich denke "Die Märchen von Beedle dem Barden" muss man defintiv auch vorher gelesen haben! Aus dem Harry Potter Kochbuch kann ich euch dann bald auch was zeigen - so cool! 
Und dann gab es so cool Sachen wie eine Weihnachts-Schlafanzugshose mit Lebkuchenmännern und Pizza drauf (hach!!), Kuschelsocken und ein neues Kamera Stativ, damit es endlich wieder vernünftige Bilder gibt ;-)
Vielen vielen Dank ihr Lieben!!!



Was lag denn unter eurem Weihnachtsbaum?

Share:

Samstag, 24. Dezember 2016

#perfectHolidays: Christmas Lookbook


Endlich ist er da! Heute Abend dürfen wir Geschenke öffnen, schlemmen und mit unseren Lieben Zeit verbringen: Es ist Heiligabend! Ich habe mich schonmal für euch in meine drei Weihnachtslooks geworfen, schaut rein nach dem Sprung...



Heiligabend - das Dunkelrote
Mein Kleid für den Heiligen Abend hatte ich schon lange! Bereits im Herbst stieß mir dieses rüschige Kleid von Zara ins Auge das genügend Festlichkeit ausstrahlt und dennoch ohne BlingBling und zu viele Details auskommt. Ein Kleid das ich auch in Zukunft immer wieder tragen werde, weil es super besonders aussieht! Ich war gleich von der Farbe überzeugt - nicht das klassische Weihnachtsrot (keine Angst, das hab ich auch noch für euch!), aber trotzdem ein Ton, der an Feierlichkeiten und Beisammensein erinnert. Die Kombination war mir recht schnell klar: Ich wollte es unaufgeregt und eher schlicht, denn die Rüschen des Kleides sollen ja im Vordergrund bleiben. 
Für ein Heligabendmenü zuhause mit meinen Eltern, meiner Schwester und Großeltern reicht mir mein Goldschmuck, ein dezentes Makeup mit ein bisschen Highlighter und meine braunen Overknees für den Gang in die Kirche. Da schmeiße ich dann noch einen beigen Mantel über - et voilá! 


Kleid - Zara 
Overknees - H&M (alt, similar)
Ketten - Etsy, Zara
Armbänder - Michael Kors, Asos





erster Weihnachtstag - das rote Rollkragenkleid
Denke ich an Weihnachten, dann muss es eben Rot sein! Dieses knallige Santa Clause Rot das an Weihnachtssterne, Baumkugeln und Zuckerstangen erinnert! Und so war das Forever 21 Teil ein absolutes Muss und Liebe auf den ersten Blick.
Den ersten Weihnachtstag verbringen wir traditionell mit der Familie bei Oma. Alle kommen zusammen! Mittags gehen wir essen und genießen ein tolles Menü in einem Restaurant - perfekt ist hier ein Look, der schick ist, den man aber auch leicht wandeln kann, denn den Rest des Tages verbringen wir ganz gemütlich bei Oma zuhause. Zum Essen kombiniere ich das rote Kleid mit einer Bikerjacke in Beige und meinen nudefarbenen Pumps, die ich dann ganz leicht gegen meine bequemen Shearling Boots austauschen kann! Kuschlig warm und trotzdem festlich!


 Kleid - Forever 21 
Jacke - H&M
Boots - C&A
Ketten - Etsy



zweiter Weihnachtstag - casual Christmas!
Am zweiten Weihnachtsfeiertag ist bei uns immer Family Hopping angesagt! Wir klappern alle Verwandten ab, die noch nicht bei den Feierlichkeiten der Tage vorher dabei waren und feiern mit Mamas Seite der Familie nochmal ausgiebig. Außerdem schauen wir bei Fabis Eltern vorbei und sitzen gemütlich beisammen. Ich habe dann meist keine Lust mehr das fünfzigste Kleid zu tragen und mich wieder den ganzen Tag hübsch zu machen. Aber der Weihnachtsspirit darf trotzdem nicht fehlen! Warum also nicht auf gemütliche Teile setzen, an denen ich nicht den ganzen Tag herumzupfen muss?! Der Cardigan von Chicwish ist im perfekten Weihnachtsrot gehalten und die Bommeln am Saum machen ihn doch richtig spannend. Dazu trage ich ein einfaches Spitzentop in Schwarz und Leggins in Lederoptik. Goldschmuck und Kuschelsocken machen das relaxte Weihnachtsoutfit perfekt!


Cardigan - Chicwish*
Leggins - H&M
Top - H&M 
Ketten - Etsy
Lippenstift - MAC
Sneakers - New Look
Ringe - Asos







Ich wünsche euch allen besinnliche Weihnachten, ein tolles Fest mit schönen Momenten, gutes Essen und viele Geschenke! Lasst es euch gut gehen!


 mehr weihnachtliche Teile zum Nachshoppen:





noch mehr weihnachtliche Outfitinspiration?



Share:
© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig