Follow

Dienstag, 22. November 2016

Food: Berry Birthday Cake!


Yummie! Ein Geburtstag steht an und ihr seid absolut kein Backtalent? Ihr wollt jemandem eine Freude bereiten, habt aber keine Zeit zum Backen? Heute habe ich ein "Rezept" für euch, dass wirklich jedem gelingt und für das ihr den Ofen nicht zwingend anschmeißen müsst! Wie immer nach dem Sprung...


Let´s celebrate! Heute habe ich ein tolles Rezept für euch das mit Sicherheit Eindruck schindet und dabei so super einfach ist ;-) Stellt euch vor ihr wollt einem lieben Menschen eine Freude machen, mit einem selbstgemachten Kuchen, der super schmeckt und toll aussieht! Das war meine Ausgangssituation kurz vor Fabis Geburtstag Anfang November. Und weil ich in der Woche einfach kaum Zeit hatte zum Backen oder für große Vorbereitungen, habe ich mich für einen No-Bake Kuchen entschieden, den ich online gefunden habe. Zuerst war ich etwas skeptisch, weil ich alle Zutaten zusammenkaufen konnte und wirklich nichts tun musste als das ganze zusammen zu basteln - aber es hat sich unheimlich gelohnt und sowohl Geburtstagskind, als auch Gäste waren begeistert :-) Als Freundin habe ich also immerhin nicht versagt! 
Wie ich das ganze gemacht habe?

Was ihr braucht und wie es geht!

Need:
dunklen Tortenboden - ca 3-4 Böden
Kirschgrütze 2 kleine Packungen
Mascarpone -  ca 400g
Quark - ca 400g
Vanillezucker oder -mark
Beeren zum Toppen
 etwas Puderzucker
etwas Kakaopulver
einen Tortenboden




To Do:
Die "Anleitung" ist super einfach! Das ist mir immer besonders wichtig bei Rezepten und besonders bei diesem, weil es einfach schnell geht und wenig Aufwand braucht ;-) 
Legt also den ersten Boden auf euren Tortenboden und platziert ihn unbedingt mittig. Mischt Quark und Mascarpone mit einem Mixer zu einer glatten Creme und gebt etwas Vanillemark, -aroma, oder -zucker hinzu, bis es euch schmeckt! Die Creme streicht ihr jetzt auf den ersten Boden, so dick wie es euch gefällt. Achtet nur darauf, dass die Fläche eben bleibt und streicht alles gut glatt, denn die nächste Schicht soll ja nicht schief sein! Auf der Quark-Mascarpone Creme verteilt ihr jetzt etwas Kirschgrütze - Erfahrungsgemäß nicht ganz so viel, sonst läuft es! 
Und nun setzt ihr den nächsten Boden auf und wiederholt das ganze. Je nachdem wie viele Böden ihr aufeinander stapelt, desto höher wird der Kuchen natürlich - aber Achtung, umso wackeliger wird er auch! 
Der letzte Boden dient uns jetzt als Oberfläche und wird nur nochmal dünn mit der Creme bestrichen. Und jetzt ist eurer Kreativität keine Grenze mehr gesetzt! Ich habe das ganze nun mit ein wenig Kakaopulver getoppt und dann Him- und Blaubeeren oben auf drapiert. Falls ihr die Böden nach oben hin ein wenig kleiner schneidet, sodass Stufen entstehen, könnt ihr auch hier nochmal Beeren auflegen! Dann wirkt der Kuchen eher wie eine richtige Stufentorte ;-) Am Schluss habe ich alles noch mit Puderzucker bestreut! 


Happy No-Baking!












Share:

1 Kommentar

  1. wie lecker! Und so einfach, ich fasse es nicht(:

    AntwortenLöschen

Thanks for your comments and inspiration <3

© Lookslikeperfect.net - Fashion & Lifestyle from Siegen (Germany) | All rights reserved.
Blogger Template Crafted by pipdig